| 14.21 Uhr

Play-Off Begegnungen der Europa League ausgelost - Mönchengladbach zunächst auswärts
Borussia muss nach Sarajevo

Play-Off Begegnungen der Europa League ausgelost - Mönchengladbach zunächst auswärts: Borussia muss nach Sarajevo
Im letzten Europa League Spiel im Borussia-Park gab es eine beeindruckende Kulisse. FOTO: Dieter Wiechmann
Mönchengladbach (df). Borussia Mönchengladbach muss in den Play-Off Spielen der Europa League nach Sarajevo. Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon. Von David Friederichs

Rund 1 200 Kilometer liegen zwischen Mönchengladbach und Sarajevo. Eine Entfernung, die sicherlich einige Borussia-Fans in eineinhalb Wochen auf sich nehmen werden. Am Donnerstag, 21. August, tritt der VFL im Hinspiel der Europa League Play-Offs in der Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina an und trifft dabei auf ein Team aus vielen Unbekannten. Denn international spielt der zweimalige Meister und fünffache Pokalsieger bisher keine Rolle.

So musste Sarajevo bereits zwei Qualifikationsrunden überstehen, um sich schließlich für die Play-offs zu qualifizieren. Zunächst machte man eine 0:1-Heimniederlage gegen FK Haugesund aus Norwegen wett und siegte auswärts mit 3:1, in der letzten Runde musste man gegen Atromitos FC erneut eine Heimniederlage (1:2) aufholen und siegte in Griechenland mit 3:1 nach Verlängerung. Trotz dieses nur knappen Weiterkommens in beiden Runden wird Borussia gut daran tun, den Gegner nicht zu unterschätzen. „Wir müssen 100 Prozent abrufen. In der Qualiphase darf man keinen Gegner auf die leichte Schulter nehmen“, sagte Borussia Vizepräsident Rainer Bonhof kurz nach der Auslosung. Einen möglichen Vorteil sieht Bonhof darin, zunächst auswärts anzutreten und erst am 28. August im Rückspiel im heimischen Borussia-Park auflaufen zu müssen. Das Rückspiel um 20.45 Uhr wird im Übrigen von Kabel 1 live übertragen.

Karten für das Play-Off-Rückspiel gibt es über die Homepage der Borussia unter www.borussia-ticketing.de

(Report Anzeigenblatt)