| 18.00 Uhr

„Roooooel“ - der Mann für alle Fälle

„Roooooel“ - der Mann für alle Fälle
Publikumsliebling Roel Brouwers bleibt ein weiteres Jahr in Mönchengladbach.
Mönchengladbach (df). Noch vor wenigen Monaten schien das Kapitel Borussia für Roel Brouwers zu Ende zu gehen. Doch nach der Verletzung von Martin Stranzl packte der Niederländer die Chance beim Schopfe - und bekam einen neuen Vertrag. Von David Friederichs

Wenn Stadionsprecher Thorsten Knippertz den Spieler mit der Nummer vier ankündigt, geht schon vorher ein gewisses Rauschen durchs Stadion. Das langgezogene „Roooooel“ sorgt nicht nur bei Leuten, die das erste Mal im Stadion sind, für pure Gänsehaut. Der Niederländer hat mittlerweile absoluten Kultstatus erreicht. Schließlich ist er seit acht Jahren Borusse, hat Höhen und Tiefen miterlebt. Vom Stammspieler bis zum Tribünengast hat er bereits alles mitgemacht. Borussia und Brouwers verbindet nicht nur das „B“, sondern es ist zu einer wahren Liebesbeziehung geworden. „Borussia passt einfach zu mir“, sagt der Niederländer. Und das zeigt er immer dann, wenn er gebraucht wird.

Als Martin Stranzl im Saisonendspurt ausfiel, war Brouwers da - unaufgeregt, Zweikampf- und Kopfballstark und mit unermüdlichem Einsatz. Fast so, als wenn er die ganze Saison zu den Stammkräften gezählt hätte. Seine im Passspiel manchmal etwas amüsanten Bewegungen werden vom Publikum mitunter sogar mit Beifall bedacht. Kein Wunder also, dass die Borussia, trotz Suche nach einem weiteren Innenverteidiger, auch in der kommenden Saison nicht auf Brouwers verzichten möchte.

(Report Anzeigenblatt)