| 10.38 Uhr

Der Borussia-Kommentar
Blick nach vorne

Mönchengladbach. Urlaub muss man sich verdienen – für Borussias Profis gilt das auf jeden Fall. Nach der langen und erfolgreichen Saison war gestern der letzte offizielle Termin. Mit dem 7:1 bei Landesligist SG Hameln 74 verabschiedete sich die Elf von Lucien Favre. Einen guten Monat dürfen sie nun die Füße hochlegen – wobei es wohl keiner zu wörtlich nehmen wird. Von David Friederichs

Schließlich geht der Blick bereits jetzt nach vorne – in Richtung Champions League. Auch Max Eberl hat keine Zeit zu entspannen, er hat noch einige Aufgaben vor der Brust. Der Kader für die kommende Saison muss noch aufgestellt werden, immer noch sind drei bis vier Transfers zu tätigen. Die spannendste Frage ist dabei sicherlich, wer im Sturm die Nachfolge von Max Kruse antreten wird. Zahlreiche Kandidaten werden in den Medien diskutiert, erste Ergebnisse lassen aber noch auf sich warten. Auch in der Abwehr soll noch nachgebessert werden. Bis zum Trainingsauftakt am 29. Juni wird es Klarheit geben, schließlich kann die Borussia mit dem Pfund Champions League locken.  Außerdem ist die Königsklasse  nicht nur für die Fans das höchste der Gefühle.