| 20.04 Uhr

Die Stadt hat starke Sportler

Die Stadt hat starke Sportler
Gemeinsames Gruppenbild: Insgesamt 78 Sportlerinnen und Sportler wurden in dieser Woche durch die Stadt Mönchengladbach geehrt. FOTO: Andreas Baum
Mönchengladbach (pmg). Die Sportszene in Mönchengladbach ist breit aufgestellt, vielseitig und vor allem leistungsstark. Das wurde einmal mehr bei der Sportlerehrung im Haus Erholung deutlich, zu der Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners eingeladen hatte. Von der Redaktion

Einmal im Jahr ehrt die Stadt Mönchengladbach herausragende Leistungen heimischer Sportlerinnen und Sportler, wie etwa Siege und Platzierungen bei Deutschen-, Europa- oder Weltmeisterschaften, Berufungen in die Nationalmannschaften oder die Teilnahme an Olympischen Spielen. Unter den 78 Sportlerinnen und Sportlern waren auch über 30 Sportler mit Handicap der Stiftung Hephata dabei, die bei den Special Olympics in Düsseldorf zahlreiche Medaillen im Basketball, Fußball (Frauen), Badminton, Schwimmen, Golf und Tischtennis holten.

Wie bereits im vergangenen Jahr wurden auch diesmal wieder Leistungen von Sportlerinnen und Sportlern der Jugend- und Juniorenklassen im Alter zwischen 19 und 22 Jahren gewürdigt, die in ihren Leistungsklassen erfolgreich waren. Vor rund 150 Gästen im vollbesetzten Kaisersaal des Haus Erholung baten Moderator Nico Holter, Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners und Sportdezernent Dr. Fischer im Laufe des Abends alle erfolgreichen Sportlerinnen und -sportler, die der Einladung gefolgt waren, auf die Bühne. Organisiert von der MGMG und unterstützt von der Stadtsparkasse Mönchengladbach und der NEW’ Niederrhein Energie und Wasser wurde die Feierstunde dank kurzweiliger Interviews und unterhaltsamen Showeinlagen zur Werbung für Spitzen- und Breitensport. „Im Mittelpunkt der Sportlerehrung stehen Sportlerinnen und Sportler, die mit ihren herausragenden Leistungen und ihrem Fair-Play ein sympathisches Bild der örtlichen Sportszene geben“, betonte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners. Erstmals wurde in diesem Jahr der „Preis des Sportausschusses der Stadt Mönchengladbach“ vergeben. Mit diesem Sonderpreis werden Sportler oder Persönlichkeiten außerhalb der Kriterien für ihre Leistungen sowie für besondere Verdienste im Sport geehrt. Sportausschussvorsitzender Frank Boss überreichte den Preis an Bert Gerkens, den Ehrenpräsidenten des Stadtsportbundes, der dem Dachverband des Mönchengladbacher Sports 17 Jahre als Präsident vorstand.

(Report Anzeigenblatt)