| 12.18 Uhr

Reifeprüfung für die Fohlen

Reifeprüfung für die Fohlen
von
Mönchengladbach. Wäre die Horrorverletzung von Nationalspieler Matthias Ginter (Fraktur Augenhöhle und Kiefer) nicht gewesen, es hätte ein gänzlich unbeschwerter Sonntag für Borussia werden können. Dennoch ist die Freude über den souveränen 4:1-Sieg über Hannover natürlich groß. Platz zwei gefestigt und damit erster Verfolger der anderen Borussia. Doch wie gut ist Gladbach 2018/19 wirklich? Bis Weihnachten werden wir es wissen! Die Auswärtsspiele am kommenden Sonntag in Leipzig, am 15. Dezember in Hoffenheim und schließlich das absolute Spitzenspiel in Dortmund drei Tage vor Heiligabend werden der absolute Prüfstein für die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking. Um beim Spitzenreiter mit breiter Brust antreten zu können, muss aus den beiden vorherigen Auswärtsspielen etwas Zählbares mitgenommen werden – ohne dazwischen freilich die Heimspiele gegen Stuttgart und Nürnberg auf die leichte Schulter zu nehmen. Beschert sich Gladbach selbst und bleibt über die Winterpause auf Rang zwei, scheint das internationale Geschäft so gut wie sicher – möglicherweise gar die erneute Teilnahme an der Champions League? Der aktuelle Kader scheint jedenfalls zu gefesttigt, als sich in der Rückrunde noch nach unten durchreichen zu lassen. Von Jan Finken
(StadtSpiegel)