| 14.32 Uhr

50 Jahre Tennis in Odenkirchen

Odenkrichen. Der Odenkirchener Tennisclub feiert heute sein 50-jähriges Jubiläum auf der Platzanlage mit einem Nostalgie-Turnier. Von David Friederichs

Als sich 1966 eine kleine Gruppe tennisbegeisterter Personen dazu entschloss, in Odenkirchen einen Tennisclub zu gründen, gab es noch keinen Tennisboom. Es gab nur den Wunsch von Gleichgesinnten eine Spielstätte zu schaffen, um dem gemeinsamen Hobby nachzugehen. Mit viel Engagement gingen Karl-Hermann Steinhauer, Manfred Bückmann, Edmund Franzen, Gerhard Lauber, Willy Felten, Frau Gather und Hans Segschneider ans Werk. Bereits bei der ersten Versammlung zur Vereinsgründung lagen 70 Anmeldungen vor. Es dauerte allerdings noch bis 1970 als endlich die Anlage des OTC an der Kochschulstraße mit drei Plätzen eröffnet wurde. Solange wurde auf öffentlichen Plätzen gespielt.

Das rege Vereinsleben und die steigende Mitgliederzahl führte dazu, dass bereits im folgenden Jahr weitere drei Plätze gebaut wurden. Heute können die Mitglieder des OTC auf zehn Plätzen ihrem Hobby frönen. Für die Zeit nach dem Match steht das Clubhaus zur Verfügung, das seit 1976 von Pächtern betrieben wird, die für das leibliche Wohl sorgen.

In den achtziger Jahren gab es über 600 Mitglieder. Natürlich lag es an den Erfolgen von Steffi Graf und Boris Becker, dass die Mitgliederzahlen sprunghaft anstiegen. Zeitweilig gab es einen mehrjährigen Aufnahme-Stopp. Aber auch heute liegt die Mitgliederzahl nur knapp unter 300.

Seit über 30 Jahren arbeitet der OTC eng mit Diplom-Sportlehrer Dr. Axel Niemöller und seiner „Tennisschule allround” zusammen. Zahlreiche Erfolge bei Stadt-, Kreis- ,Bezirks- und Verbandsmeisterschaften sind das Ergebnis.

Das alljährliche Pfingstturnier ist über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und bildet den Höhepunkt der Jugendarbeit im Verein. Im Jubiläumsjahr werden zusätzlich vom 24. August bis 4. September die Stadtmeisterschaften der Erwachsenen auf der Anlage des OTC ausgetragen.

50 Jahre sind ein Grund zum Feiern. Darum gibt es am heutigen Sonntag, 3. Juli, um 11 Uhr eine offizielle Feier mit geladenen Gästen. Ab 14 Uhr stehen die Türen auch für Besucher offen. Es findet ein Nostalgie-Tennisturnier wie vor 50 Jahren statt. Ganz in weiß, mit Holz-Schlägern und weißen Bällen.

(Report Anzeigenblatt)