| 14.22 Uhr

„Bühne frei“ geht in die nächste Runde

„Bühne frei“ geht in die nächste Runde
Generalmusikdirektor Mihkel Kütson rief den Wettbewerb ins Leben. FOTO: privat
Mönchengladbach. In der Saison 2017/18 heißt es bei den Niederrheinischen Sinfoniker bereits zum sechsten Mal "Bühne frei"! Bewerbungen sind noch möglich bis zum 17. Dezember. Von der Redaktion

Mihkel Kütson rief diesen Wettbewerb mit Beginn seiner Amtszeit als Generalmusikdirektor des Orchesters ins Leben, um Nachwuchsmusikern aus der Region Niederrhein eine besondere Chance zu geben: Die Preisträger des Wettbewerbs treten im Rahmen des 7. Sinfoniekonzerts der Sinfoniker als Solisten mit einem professionellen Orchester vor großem Publikum auf. Die Niederrheinischen Sinfoniker übernehmen, wie sonst bei ihren renommierten Gastsolisten, die Begleitrolle. "Vorrunde – Endrunde … und dann durfte ich mit Herrn Kütson und den Niederrheinischen Sinfonikern zwei Konzerte spielen. Ein unglaubliches und aufregendes Gefühl, ein unbeschreibliches Erlebnis, welches ich nie vergessen werde.", erinnert sich Hannah Forg, Preisträgerin 2014/15, gerne an ihren Auftritt.

Jedes Jahr ist der Wettbewerb in anderen Kategorien ausgeschrieben. Diesmal richtet er sich an Pianisten/innen bis 18 Jahre (bis Jahrgang 1999), Bläser/innen bis 16 Jahre (bis Jahrgang 2001) sowie erstmals an Gitarristen/innen bis 18 Jahre (bis Jahrgang 1999). Alle jungen Musiktalente, die an dem Wettbewerb teilnehmen möchten, können noch bis Sonntag, 17. Dezember ihre Bewerbungsunterlagen an das GMD-Büro der Niederrheinischen Sinfoniker schicken Ein Bewerbungsformular und weitere Informationen zum Wettbewerb stehen auf der Homepage des Theaters im Bereich "Jugend" zum Download bereit: www.theater-kr-mg.de/jugend/wettbewerb-buehne-frei/

In zwei Auswahlspielen – am Samstag, 17. März, sowie Sonntag, 27. Mai, jeweils vormittags im Carl-Orff-Saal der Musikschule – zeigen die Kandidaten dann einer Jury aus Mitgliedern der Niederrheinischen Sinfoniker und GMD Mihkel Kütson ihr Können. Wie bereits im letzten Jahr erprobt, werden diese Wertungsspiele öffentlich stattfinden. So haben alle Musikfreunde aus Krefeld und Mönchengladbach die Möglichkeit, bei den spannenden Entscheidungen mitzufiebern.

In den vergangenen Jahren sind viele große Talente dem Wettbewerbsaufruf gefolgt, haben GMD Mihkel Kütson und die Fachjury von ihrem großen Können überzeugt und das Publikum des 7. Sinfoniekonzerts begeistert. Aber auch wenn es ein gewisses Können braucht, um als Solist vor großem Sinfoniekonzertpublikum zu konzertieren, ist die Intention des Wettbewerbs eindeutig: GMD Mihkel Kütson und die Jury suchen Kinder und Jugendliche, die ihr Instrument begeistert spielen und eine besondere Musikalität erkennen lassen. Wunderkinder erwarten sie nicht.

(Report Anzeigenblatt)