| 12.20 Uhr

„KiliFee“ steht in den Startlöchern

„KiliFee“ steht in den Startlöchern
Beliebt bei den Kindern: der Lila Lindwurm mit Elke Kamper und Anders Orth. FOTO: Tessa Fischer
Mönchengladbach. Flotte Jungs und pfiffige Mädchen aufgepasst: Um 15 Uhr startet das Kinderliederfestival „KiliFee“ im TIG Theater im Gründungshaus, Eickener Straße 88 in Mönchengladbach. Von der Redaktion

Die KiliFee-Eröffnungsgala gestalten in diesem Jahr Christian Hüser aus Meppen zusammen mit Lila Lindwurm als Duo und den Mandolinis um Thomas Wimmer. Die Mandolinis singen rockig-poppige Songs für Kinder. Bekannte und eigene Songs werden live performt und animieren Groß und Klein zum Mitmachen. Beim Lila Lindwurm werden Theaterelemente geschickt in die Liedergeschichten eingewoben. So ergibt sich für die kleinen und großen Zuschauer eine fantasievolle Reise in die Welt der Kindermusik, bei der Mitmachen zum Grundkonzept gehört.

Zwei weitere Familiengalas sind die Highlights des Kinderliederfestivals: In der Viersener Festhalle präsentieren am 19. März um 15 Uhr der Dortmunder Kinderliedermacher Martin Hörster, die Lila Lindwurm-Band und die Trommeltruppe TschitschaPeng ihr mitreißendes Programm.

Im Meerbuscher Forum Wasserturm spielt der Dortmunder Kinderliedermacher Martin Hörster am 24. März um 15 Uhr zusammen mit dem Lila-Lindwurm-Duo und dem Meerbuscher Schulchorprojekt „Singpause“.

„KiliFee“ fällt in diesem Jahr etwas kleiner als gewohnt aus, denn im November gibt es eine Neuauflage mit dem Namen „Bunte Töne“. Dann fusioniert das Kinderliederfestival mit dem Duisburger Festival „Kinderliederlandschaft“ und weitet sich zeitlich und räumlich aus. Geplant sind dann mehr als 50 Auftritte und Workshops am ganzen Niederrhein.

(Report Anzeigenblatt)