| 00.00 Uhr

Knacki Deuser präsentiert sein drittes Soloprogramm
„Nicht jammern – klatschen!“

Eicken. Deutschlands schnellster Anzugträger ist zurück mit seinem dritten Soloprogramm: „Nicht jammern – klatschen!“ Knacki Deuser tritt am 4. Dezember im Theater im Gründungshaus auf Von der Redaktion

Und wieder einmal gibt er so richtig Gas. Fast schon im Stile eines alten amerikanischen Entertainers plaudert er über Gott, die Welt und den Alltag. Na ja, plaudern ist vielleicht der falsche Ausdruck. Wer Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser nur einmal live erlebt hat, weiß, es wird viel mehr ein wilder Ritt: schnell, schräg, schlau und immer stilsicher.

Egal, ob er sich mit der aktuellen politischen Lage auseinandersetzt oder beweist, dass auch deutsche Männer tanzen können oder aufzeigt, weshalb man sich über Teenager nicht beschweren sollte und warum der Hund immer noch keine Beine hat, man kann sich eigentlich nur wundern wie jemand, der doch ganz vernünftig aussieht, so viele Gags pro Minute raushauen kann. Doch wie hat er selber gesagt: „Man kann auch schick die Welt verändern.“

Er würde nie behaupten, dass man jedes Problem dieser Welt mit einem Witz lösen kann, aber Jammern bringt noch weniger. Dann doch lieber anderthalb Stunden aus dem Lachen nicht rauskommen und sich so etwas entspannter dem Unbill des Lebens stellen. Und ganz ehrlich, die meisten Therapien sind viel teurer...

(Report Anzeigenblatt)