| 11.00 Uhr

„Oh that cello: Von New York bis Rio“

„Oh that cello: Von New York bis Rio“
Das Duo „Alcheringa“ bestreitet den Auftakt der diesjährigen Jazzcafé-Reihe in Korschenbroich. FOTO: Künstler
Liedberg. Die Jazzcafé-Reihe des Korschenbroicher Kulturamtes startet am Freitag, 27. Januar, um 20 Uhr (Einlass ab 19.15) im Liedberger Sandbauernhof, Am Markt 10, mit dem Duo „Alcheringa“. Es sind noch Karten erhältlich. Von der Redaktion

Unter der Überschrift „Oh that cello! Von New York bis Rio de Janeiro“ gibt es an diesem Abend Musik für Violoncello und Fender Rhodes Piano: von Gershwin über Charlie Chaplin bis Chick Corea – eine überraschende, alle Grenzen aufhebende Reise durch die Welt der Musik Nord- und Südamerikas. Das Duo „Alcheringa“ baut eine Brücke von amerikanischen Musical-Melodien über Piazzolas Tango Nuevo bis hin zum Jazzstandard.

Thoralf Abgarjan ist Musikproduzent, Komponist, Keyboard- und Rhodesspieler. Sonja Asselhofen studierte Violoncello an den Hochschulen Würzburg und Köln. Neben internationaler Konzerttätigkeit, Auftritten in der Kölner Philharmonie, der Düsseldorfer Tonhalle und im Züricher Konzerthaus, ist sie auf verschiedenen Festivals präsent. Obwohl sie in der klassischen Musik verwurzelt ist, beschäftigt sie sich seit vielen Jahren mit Jazz sowie Musical und spielt seit mehr als zehn Jahren in einem Jazz-Streichquartett.

Karten für das Konzert gibt es zum Preis von 20 Euro (Schüler: 10 Euro) bei Christina Nierwetberg unter 02161 / 61 31 07, Mail kultur@korschenbroich.de.

Die Jazzcafé-Reihe besteht seit 1996. In diesem Rahmen sind bereits viele bekannte nationale und internationale Vertreter der unterschiedlichen Jazz-Stile im Liedberger Sandbauernhof aufgetreten.

(StadtSpiegel)