| 20.23 Uhr

Anschläge in Paris „ - Wie unter einer Glocke“

Anschläge in Paris „ - Wie unter einer Glocke“
Ein Anschlagsort: die Rue Bichat in Paris. FOTO: Getty Images
Bei sechs Anschlägen in Paris sind mindestens 128 Menschen ums Leben gekommen. Von Christina Reineke

Mehr als 250 Menschen wurden verletzt, viele davon schwer. Acht Attentäter sind tot, einer wurde von der Polizei erschossen, alle anderen sprengten sich selbst in die Luft. Bei einem Attentäter soll ein syrischer Pass gefunden worden sein. Präsident François Hollande macht die Terrormiliz "Islamischer Staat" für die Anschläge verantwortlich, der IS hat dies in einer bisher nicht vollständig verifizierbaren Stellungnahme bestätigt. (Stand bei Redaktionsschluss)

Jürgen Zelustek aus Düsseldorf steht nach wie vor unter Schock. Er war beruflich im Stade de France, als die Bomben explodierten. "Zuerst dachten wir an Pyrotechnik, dabei war es ein extrem lauter Knall. Als nach und nach klar wurde, was gerade wirklich passiert, konnten wir es kaum glauben. Einen Tag später ist alles wie unter einer Glocke."

(Report Anzeigenblatt)