| 11.31 Uhr

Ausgeraubt und mit Messer verletzt

Mönchengladbach (ots). Am gestrigen Sonntag, 4. September, wurde ein 19-Jähriger von zwei Männern und einer Frau überfallen. Zeugen werden dringend gesucht. Von der Redaktion

Im Bereich Fliescherberg wurde am Sonntag, 4. September, 2.40 Uhr, ein 19-Jähriger überfallen. Der junge Mann befand sich auf dem Fußweg zwischen dem Humanistischen Gymnasium und dem Hans-Jonas-Park. Hier wurde er von drei Personen angesprochen und unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe seiner Wertgegenstände gezwungen. Der Geschädigte händigte seine schwarze Geldbörse und sein schwarzes iPhone 5 aus. Daraufhin wurde er durch einen der Täter am Hals und an der Schulter durch Messerstiche leicht verletzt.

Bei den Tätern soll es sich um zwei Männer und eine Frau handeln, alle im Alter zwischen 20 und 25 Jahre. Der Haupttäter mit dem Messer wurde als 1.85 cm groß beschrieben, trug ein graues Kapuzenshirt, eine Jeans und sprach Deutsch mit südländischen Akzent. Die Frau wurde als braunhaarig beschrieben und trug einen Rock und ein Kopftuch; der dritte Täter konnte nicht beschrieben werden.

Die Polizei sucht Zeugen, sachdienliche Hinweise an 02161/290.

(StadtSpiegel)