| 12.12 Uhr

Azubis packten kräftig an

Azubis packten kräftig an
113 Azubis der Volksbank Mönchengladbach gestalteten das Außengelände des Kindergartens „Sausewind“ um. FOTO: Volksbank MG
Mönchengladbach. Auszubildende der Volksbank Mönchengladbach tauschten Anzug gegen Blaumann und gestalteten das Außengelände des Kindergartens „Sausewind“ um. Von der Redaktion

Die 13 Azubis der Volksbank Mönchengladbach fühlten sich in ihre Kindheit zurückversetzt. Hatten sie doch die einmalige Chance nach Herzenslust auf dem Gelände des Kindergartens „Sausewind“ zu buddeln. Die Kindergärtnerinnen hatten die Mitarbeiter der Volksbank um Hilfe bei der Umgestaltung des Außengeländes gebeten. Die Mitarbeiter des Kindergartens hatten von dem sozialen Projekt „Wir helfen“ der Volksbank Mönchengladbach gehört, in dessen Rahmen die Banker bereits seit einigen Jahren ehrenamtlich in der Freizeit dort mit anpacken, wo „Not am Mann“ ist.

Personalentwickler Daniel Schermesser und die Azubis der Volksbank Mönchengladbach hatten ihre Bankeroutfits gegen Arbeitsklamotten und Arbeitshandschuhe getauscht. „Wir haben einen Hügel aufgeschüttet, einen Sandkasten mit vier Kubikmeter Sand gefüllt und mehrere Bänke, Tische und Spielgeräte gestrichen“, so Daniel Schermesser. „Die Zeit verging dabei wie im Flug“, freute sich Schermesser.

Das Projekt „Wir helfen“ ist von den Mitarbeitern der Volksbank vor einigen Jahren ins Leben gerufen worden. Volksbankvorstand Franz Meurers ist stolz auf seine jungen Kolleginnen und Kollegen „Es ist schön, zu sehen, dass unsere Auszubildenden nicht nur das Handwerk der Bankkaufleute erlernen wollen, sondern sich auch freiwillig sozial engagieren. Das zeigt mir, dass sie den genossenschaftlichen Gedanken der Volks-und Raiffeisenbanken – Hilfe zur Selbsthilfe – mit Leben füllen wollen“.

Am Ende des Tages stand für die 14 Banker fest, nicht nur etwas für die Kinder getan zu haben – sondern auch etwas für die eigene körperliche Fitness. Die nächste Aktion der ehrenamtlichen Volksbank-Helfer ist übrigens schon in Vorbereitung. Und die wird dann auch wieder in der Freizeit der Volksbanker durchgeführt.

(Report Anzeigenblatt)