| 13.41 Uhr

Bürgerservice startet im Vituscenter

Bürgerservice startet im Vituscenter
Heute geht der Betrieb los: Allein an der Infotheke und Passstelle der neuen Bürgerservicestelle arbeiten zwölf Personen.
Mönchengladbach (um). Leicht erreichbar und zentral: Die neue Bürgerservicestelle im Vituscenter nimmt heute ihre Arbeit auf. Von Ulrike Mooz

Pass beantragen, Behindertenausweis verlängern, Hund anmelden... das alles und noch viel mehr geht ab heute in der neuen Bürgerservicestelle im Vituscenter, direkt neben dem Mönchengladbacher Hauptbahnhof.

Abteilungsleiter Hardy Drews und sein Team aus 80 Mitarbeitern bearbeitet hier Melde- und Ausweisangelegenheiten, sowie Ausländerangelegenheiten. Auch das Standesamt, die Migrationsberatung, die Bezirksvertretung Nord und die Abteilung Wahlen sind im ehemaligen „Strauss“-Ladenlokal und den darüber liegenden Etagen untergebracht.

Erst vor ein paar Monaten hatte die städtische Wirtschaftsförderung EWMG die Immobilie gekauft, zwei Monate geplant und in nur zwölf Wochen umbauen lassen. Jetzt hofft sie, dass die Stadt als Ankermieter weitere Geschäfte in das neben „Rossmann“ und dem Eiscafé „Dolce è Gelato“ bislang weitgehend leer stehende Gebäude zieht. Auch die untere Hindenburgstraße, so hofft man, wird von der Wiederbelebung des Vituscenters profitieren.

Heute hofft Hardy Drews den Kunden schon alles anbieten zu können – wenn auch wegen des Umzugs möglicherweise noch nicht hundertprozentig. Heiratswillige brauchen übrigens keine Angst zu haben, betonte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners bei der Vorstellung der Räume am vergangenen Donnerstag, die Trauzimmer in den Rathäusern bleiben. Es ist lediglich im Vituscenter noch eins dazu gekommen.

Neben bedienungsfreundlichen Kassenautomaten, dem Self-Terminal zur Beantragung von Ausweisen, mehr Übersichtlichkeit und großzügigen Wartezonen gibt es freien WLAN-Zugang und Telefonieren übers Internet (Voice over IP).

(StadtSpiegel)