| 13.42 Uhr

Bauarbeiten verzögern sich

Eicken. Die Initiative Gründerzeitviertel e.V. und die Bewohner rund um den Schillerplatz fiebern dem Umbau des Quartiersmittelpunkts im Karree zwischen Schillerstraße, Margarethenstraße, Humboldtstraße und Kaiserstraße entgegen. Nach dem Gretamarkt am vergangenen Wochenende sollten die Bauarbeiten starten. Jetzt musste die Stadtverwaltung den Verein darüber informieren, dass sich der Umbau des Platzes doch noch knapp zwei Monate hinauszögert. Bei der detaillierten Ausführungsplanung haben sich neue Herausforderungen ergeben, für die zunächst Lösungen gefunden werden mussten, die den Kostenrahmen nicht sprengen. Für den Umbau sind 335.000 Euro eingeplant. Probleme machte dem Fachbereich Tiefbau und Stadtgrün vor allem die Statik und das Umsetzen des Ehrenmals auf dem Schillerplatz, das an gefallene Soldaten des 1. Weltkriegs erinnert. Die Umbauarbeiten sind inzwischen ausgeschrieben, die Bewerbungsphase läuft bis Ende Juli. Von der Redaktion
(Report Anzeigenblatt)