| 13.01 Uhr

Beim Schmied in die Lehre

Beim Schmied in die Lehre
Die kleinen – aber natürlich auch die großen – Besucher können in der Schmiede ihr Können erproben oder erste Versuche im Schmiedehandwerk unternehmen. FOTO: MGMG
Rheydt. Vom 12. bis 14. August wird das Schloss Rheydt von Rittern und Recken, Marketendern, Gauklern und Hofnarren bevölkert und kleine wie große Besucher können sich den Traum vom Leben im Mittelalter erfüllen. Von der Redaktion

Längst hat sich das von der Marketing Gesellschaft der Stadt Mönchengladbach organisierte historische Familienfest nicht nur am Niederrhein, sondern weit über die Grenzen der Region hinaus als besondere Attraktion im sommerlichen Ausflugskalender etabliert. Im prunkvollen Heerlager am Schloss Rheydt fachsimpeln Ritter über Schwerter und Schilde, werden Schwertkämpfe, Axtwurf und Bogenschießen gezeigt. Der mittelalterliche Markt lädt mit seinem reichen Angebot – vom edlen Geschmeide bis zur warmen Filzweste – zum Schlendern und Staunen ein.

Die Stunt-Reitergruppe „Die Kaskadeure“ präsentiert ein großartiges Turnier mit meisterlicher Reitkunst, atemberaubenden Kämpfen und spektakulärem Flammenzauber. Zwischen den Turnieren fasziniert der Buhurt, die sportliche Auseinandersetzung im Schwertkampf 5 gegen 5. Beim Tavernenspiel im stimmungsvollen Ambiente des von Fackeln beleuchteten Konzerthofs werden der bekannte Gaukler Jeremias vom Krötenstein und der Narrenkai, der Hofnarr des Mittelalters, mit ihrer Kunst das Publikum unterhalten und für „allerley Kurzweil“ sorgen. Freunde mittelalterlicher Musik dürfen sich auf handgemachte Klänge der Mittelalterbands „WirrWahr“ und „Spectaculatius“ freuen.

Für kleine Ritter und Edelfräuleins wird ein buntes Kinderprogramm mit abenteuerlichem Kinder-Ritterturnier, einer spannenden Greifvogel-Vorführung und einem handbetriebenen Karussell geboten.

(StadtSpiegel)