| 15.03 Uhr

Benefiz-Auktion unterstützen!

Rheydt (pmg/we). Benefiz-Auktion unterstützt Deutschen Kinderhospizverein: Bis zum 22. November können Interessierte die für die Auktion bereit gestellten Kunstwerke im Museum Schloss Rheydt vorbesichtigen. Von der Redaktion

Viele Künstler, Galeristen und Privatleute haben insgesamt 68 Kunstwerke, darunter Objekte von Joseph Beuys und Markus Lüpertz, gespendet. In dem Konvolut befinden sich Gemälde, Fotografien oder auch Skulpturen. Der bekannte Schauspieler Guido Hammesfahr wird am 22. November ab 14 Uhr die Werke meistbietend versteigern. Ein Aufgeld gibt es nicht. Die Kosten für die Organisation und den Katalog haben Sponsoren übernommen. Der gesamte Erlös dieser Auktion kommt dem Deutschen Kinderhospizverein e.V. zugute. Dieser betreibt unter anderem bundesweit über 20 ambulante Kinder- und Hospizdienste. Sie begleiten sterbenskranke Kinder und deren Familien von der Krankheit bis über den Tod hinaus. 800 ehrenamtliche Mitarbeiter sind hier tätig. In Mönchengladbach unterstützt der Verein zurzeit 5 Familien. Darüber hinaus setzt sich der Verein für die Enttabuisierung des Thema „Kind und Tod“. (www.deutscher-kinderhopizverein.de)

Die Schirmherrschaft für die Auktion hat Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners übernommen. Die Idee dazu hatte die Künstlerin Claudia Grünig. Sie hat die Auktion auch mit organisiert und stellt eigene Werke dafür zu Verfügung. Interessierte können sich bis zur Auktion die Kunstwerke im Museum Schloss Rheydt ansehen. Da sie nicht gesondert ausgestellt, sondern in die Sammlung des Museums integriert sind, gleicht die Besichtigung schon einer künstlerischen Entdeckungsreise. Die Vorbesichtigung ist dabei kostenlos und zu den Öffnungszeiten des Museums dienstags bis freitags von 11 bis 17 Uhr und samstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr möglich. Darüber hinaus sind die Werke im Online-Katalog zur Benefiz-Kunstauktion zu finden: http://issuu.com/benefiz-auktionskatalog/docs/2015.

Am Aktionstag gibt es ab 14 Uhr die Möglichkeit zur Vorbesichtigung. Auktionsbeginn ist um 15 Uhr. Die Anzahl der Plätze zur Versteigerung ist begrenzt. Interessierte könne aber vorab eine Bieternummer erhalten unter auktion-dkhv@gmx.de.

(Report Anzeigenblatt)