| 11.20 Uhr

Benefizkonzert mit „Jeföhl“

Benefizkonzert mit „Jeföhl“
Das Musikkorps der Bundeswehr ist am 22. November zu Gast im Theater Mönchengladbach und gibt ein Benefizkonzert. Die Besucher erwartet dabei ein buntes Programm von Klassik bis Schlager.
Rheydt. Der Mönchengladbacher Karneval trifft auf das Musikkorps der Bundeswehr. Heraus kommt dabei ein großes Benefizkonzert am Donnerstag, 22. November, um 20 Uhr im Theater Mönchengladbach an der Odenkirchener Straße 78. Von der Redaktion

Die Arbeitsgemeinschaft Jugendkarneval der Großen Rheydter Prinzengarde, der Prinzengarde der Stadt Mönchengladbach und der 1. Stadtgarde Mönchengladbach laden ein. An diesem Abend steht unter der Leitung von Oberstleutnant Christoph Scheibling ein buntes Programm von Klassik bis Schlager auf dem Programm, unter anderem die Ouvertüre 1812 von Peter Tschaikowsky, die sinfonische Dichtung „Das Tor zur Welt“ von Guido Rennert und dessen Arrangement „The Spirit of Scotland“. Ein ganz besonderes Highlight ist ein musikalischer Streifzug durch das rheinische Melodiengut unter dem Titel „Kölle is en Jeföhl“ mit einem Potpourri von bekannten Karnevalsschlagern bis zu Songs von BAP. Der Reinerlös des Konzertes unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners ist für die Jugendarbeit der drei Garden bestimmt.

Das Musikkorps der Bundeswehr besteht aus 60 Soldatinnen und Soldaten. Hier sind die besten Instrumentalisten vereint, die mit ihrer künstlerischen und militärischen Präzision das hohe Renommee des Orchesters täglich unterstreichen. Anspruchsvolle sinfonische Blasmusik und hochwertige Bearbeitungen klassischer Werke zählen ebenso zum Konzertprogramm wie begeisternd dargebotene Märsche und gehobene Unterhaltungsmusik. Diese wird stets in Spezialarrangements präsentiert und ist dadurch über Jahre zum Alleinstellungsmerkmal des Orchesters geworden.

Eintrittskarten für das Benefizkonzert sind zum Preis von 24 Euro bzw. 19 Euro erhältlich in unseren Geschäftsstellen Die Anzeige“, Berliner Platz 11 und Marktstraße 5, unter www.adticket.de oder über die Hotline 0180/60 50 400.

(Report Anzeigenblatt)