| 09.12 Uhr

Bolzen und Spaß haben

Bolzen und Spaß haben
Ein neuer Kunstrasen-Bolzplatz wurde am Förderzentrum-Nord eingeweiht. FOTO: Stadt Mönchengladbach
Mönchengladbach (pmg). Das Förderzentrum Mönchengladbach-Nord hat dank Sponsoren einen neuen Kunstrasen-Bolzplatz erhalten. Von der Redaktion

Beim Schulfest wurde am Förderzentrum Mönchengladbach-Nord, Teilstandort Heidegrund, der neue Kunstrasen-Bolzplatz durch Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners eingeweiht.

Aus dem ehemaligen Bolzplatz mit Tennenbelag konnte dank der Unterstützung des Gofus e.V. (eine Initiative Golf spielender Fußballer) im Rahmen des Projektes „Platz da!“ sowie der Borussia-Stiftung und der Stadtsparkasse ein modernes Kunstrasen-Kleinspielfeld geschaffen werden. Für die Initiative Gofus war es neben dem Bolzplatz an der Regentenstraße bereits der zweite Bolzplatz in Mönchengladbach, der mitfinanziert wurde, bundesweit hat die Initiative bereits über 130 Bolzplätze ermöglicht. Als prominenten Paten für den Bolzplatz konnte Gofus Horst Köppel, langjähriger Spieler und Trainer von Borussia Mönchengladbach, gewinnen, der sich wie auch alle anderen Anwesenden von dem modernisierten Spielfeld begeistert zeigte.

Mit der feierlichen Einweihung im Rahmen des Schulfestes und von den Schülern selbst gebastelten Blumen bedankte sich der Verein zur Förderung des Förderzentrums Nord e.V. bei den Sponsoren. Sehr erfreut waren die Schüler auch über den Besuch von Borussias Maskottchen Jünter, der auf dem neuen Spielfeld für Fotos und Autogramme zur Verfügung stand.

Das neue Spielfeld bietet zukünftig nicht nur den Schülerinnen und Schülern des Förderzentrums optimale Bedingungen für den Schulsport, sondern steht auch der Öffentlichkeit, insbesondere allen Kindern und Jugendlichen, zur Verfügung.

(StadtSpiegel)