| 16.01 Uhr

Chiquinho spielte Glücksfee

Chiquinho spielte Glücksfee
Chiquinho, ehemaliger Profi bei Borussia Mönchengladbach und aktuell Mitglied der Weisweiler-Elf, spielt Glückfee bei der Auslosung zur Dekra Mini EM. Rund 500 Gäste waren gekommen. FOTO: Andreas Baum
Mönchengladbach. Welch ein stimmungsvoller Nachmittag: Am Donnerstag wurden den 24 teilnehmenden Mannschaften aus Mönchengladbach, dem Kreis Viersen und Meerbusch die Nationalteams zugelost, die sie bei der Dekra Mini EM am 4. und 5. Juni auf der Anlage von Union Nettetal vertreten werden. Von David Friederichs

Muradiye Özdem riss die Arme nach oben und jubelte. Soeben wurde der 1. FC Mönchengladbach aus dem Lostopf gezogen und wird bei der Dekra Mini EM für die Türkei an den Start gehen. Ihr Sohn Arda (8) spielt in der F-Jugend des 1. FC – ein Traumlos. "Mir ist ganz heiß geworden", sagt Özdem. Sie war genauso wie rund 500 weitere Gäste der Einladung zur Auslosung gefolgt und erlebte einen stimmungsvollen Nachmittag. Als Glücksfee war der ehemalige Borussen-Profi Chiquinho zum Verlagsgelände in Mönchengladbach gekommen. Natürlich konnte er nicht alle Mannschaften glücklich machen, dennoch war die Spannung bis zum Schluss greifbar. Das DFB-Team wird der TSV Kaldenkirchen verkörpern, für Gastgeber Frankreich geht der Rheydter Spielverein an den Start, und Titelverteidiger Spanien darf von Rhenania Hinsbeck vertreten werden.

(Report Anzeigenblatt)