| 15.02 Uhr

Coach Micha Rudervariante, Teil II

Coach Micha Rudervariante, Teil II
von
Vor kurzem habe ich Ihnen die erste Rudervariante präsentiert. Und ob Sie es glauben oder nicht: es wird Zeit, diese Variante mal wieder auszutauschen! Warum? In den ersten zwei Einheiten gewöhnen Sie sich noch an die Übungsausführung, in den nächsten zwei bis vier Einheiten sollten Sie dann Fortschritte in der Übung machen. Das bedeute: entweder schaffen Sie die gleiche Anzahl der Wiederholungen mit mehr Gewicht oder Sie arbeiten mit dem gleichen Gewicht, schaffen aber im Vergleich zu den Trainingseinheiten davor mehr Wiederholungen. Sobald Ihnen das nicht gelingt, Sie sich also nicht verbessern oder vielleicht sogar verschlechtern, ist es Zeit einen neuen Reiz zu setzen. Von der Redaktion

Rudervariante II ist dafür genau richtig. Wir bleiben auch hier wieder am Kabelzug, arbeiten aber diesmal mit einem Seil: Rudern mit Seil zum Hals. Wie bei allen Rudervarianten, die ich Ihnen vorstellen werde, ist es entscheidend, die Schulterblätter vor der Bewegung nach hinten zu ziehen, der Blick ist nach vorne gerichtet und eine „stolze Brust“ sorgt für die Anti-Quasimodo Haltung. Drei bis vier Durchgänge á 6 bis 8 Wiederholungen sollten Sie durchführen und die Position aus Bild 2 dabei immer drei Sekunden halten. Viel Spaß mit dieser neuen Übungsvariante und denken Sie daran: ein starker Rücken hat noch niemandem geschadet.

(StadtSpiegel)