| 00.00 Uhr

Mit 51 von 66 Stimmen ins Amt gewählt
Dörte Schall ist die Neue im Dezernat V

Mönchengladbach (um). Eine Personalie wurde am Donnerstag in der Ratssitzung endgültig in „trockene Tücher“ gebracht: Die neue Dezernentin für Recht, Soziales, Jugend, Gesundheit und Verbraucherschutz ist ab Februar Dörte Schall. Auf die von der SPD vorgeschlagene 37-jährige hatte sich die große Koalition im Vorfeld geeinigt (Extra-Tipp berichtete). Von Ulrike Mooz

Dörte Schall saß auf der Empore bei den Zuschauern, als die Grünen beantragten, dass über die Personalie in geheimer Abstimmung entschieden werden solle. Es dauerte denn auch etwas, bis das Ergebnis fest stand: mit 51 Ja-Stimmen, 12 Nein-Stimmen und drei Enthaltungen wurde die neue Dezernentin gewählt. Sie tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Michael Schmitz an, dessen Amtszeit nach 16-jähriger Tätigkeit als Beigeordneter im Sommer endete.

Dörte Schall ist Volljuristin mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Sozialrecht. Zu ihrem Dezernat bei der Stadtverwaltung gehören die Fachbereiche Recht, Soziales und Wohnen, Kinder, Jugend und Familie, Altenhilfe, Gesundheit sowie Tiermedizin und Verbraucherschutz.

(Report Anzeigenblatt)