| 12.21 Uhr

Die Rezepte zu „Rosige Zeiten“

Die Rezepte zu „Rosige Zeiten“
Brigitte Bengner hat für den Extra-Tipp Rosen als aromatische Zutat verwendet. Hier die Rosenbowle. FOTO: Andreas Baum
Rosiges Beerenkompott. Brigitte Bengner, Inhaberin der Manufaktur „Passione“ und Köchin in der WDR-Sendung „Daheim und Unterwegs“, hat für den Extra-Tipp Rosigen Beerenkompott und Rosenbowle kreiert. Hier finden Sie die Rezepte: Von Ulrike Mooz

200 ml Granatapfelsaft

50 ml Bio-Rosenwasser

150 gr Zucker (weiß)

verschiedene Beerensorten

(zum Beispiel Himbeeren,

Blaubeeren, Erdbeeren)

Zubereitung

: Saft, Rosenwasser und Zucker zu Sirup kochen bis er sämig ist. Anschließend abkühlen lassen. Beeren waschen, gegebenenfalls halbieren und in eine Schüssel geben. Nach Geschmack Rosensirup unterziehen.

Rosenbowle

1 Flasche Rosé-Sekt

1 Flasche Rosé-Wein

200 gr reife Himbeeren

100 ml Bio-Rosenwasser

Rosenblätter zur Deko

(zum Beispiel der Sorte

Augusta Luise)

Zubereitung

: Himbeeren eine Stunde im Rosenwasser ziehen lassen und zu den anderen Zutaten geben. Rosenblätter darüber streuen. Eventuell im Eiswürfelbereiter je eine Himbeere oder ein Rosenblatt mit Wasser übergießen und einfrieren und als dekorative Eiswürfel dazu geben.

Es gibt über 800 zum Kochen geeignete Rosensorten, zum Beispiel die Sorte Augusta Luise oder die sehr stark duftende und schmeckende Kletterrose Schneewalzer. Vorzugsweise „pilzfeste“ Rosensorten sind zum Kochen geeignet, da sie sehr wenig bis gar keine Pflanzenschutzmittel brauchen.

(Report Anzeigenblatt)