| 14.42 Uhr

Karnevalsverband blickt zuversichtlich auf die jetzt beginnende jecke Zeit
Die Session kann kommen

Karnevalsverband blickt zuversichtlich auf die jetzt beginnende jecke Zeit: Die Session kann kommen
Die Stadtsparkasse und der MKV sind seit Jahren enge Partner im Karneval. So auch in diesem Jahr – sei es bei Mal- und Kostümwettbewerb oder bei diversen Events (v.l.): MKV-Geschäftsführer Horst Beines, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Hartmut Wnuck, stellvertretender MKV-Vorsitzender Hans-Peter Jansen und MKV-Boss Bernd Gothe. FOTO: Andreas Baum
Mönchengladbach (ysl). Viel Altbekanntes, aber auch die ein oder andere Neuerung kündigte MKV-Boss Bernd Gothe für die in wenigen Tagen startende Session an. Von Yvonne Simeonidis

„Wir sind bestens vorbereitet“, verkündet Bernd Gothe, aber: „Bis Aschermittwoch haben wir noch viel zu tun.“ Trotzdem steht natürlich der Ablauf der Session bis in fast alle Details. Diese stellte der MKV-Vorstand am Freitag vor. Das Motto der nun beginnenden Session – „Gladbach hat auf jeden Fall ’nen saaagenhaften Karneval“ – regt zweifelsohne die Fantasie an. Sagengestalten wie die Loreley, der Riese Rübezahl, Märchenfiguren und vieles mehr kommen einem gleich in den Kopf.

„Ich hoffe, unser Motto wird viele zu tollen Kostümen inspirieren“, wünscht sich Bernd Gothe. Die Fußgruppen sind das Salz in der Suppe des Veilchendienstagzuges („Sie sind das, was uns von den anderen großen Zügen absetzt.“ – Gothe). Aktuell sucht der MKV noch interessierte Gruppen, die teilnehmen möchten. Für einen kleinen Obolus von nur 1 Euro pro Person – bei einer Mindestgruppengröße von zwölf Personen – kann man schon dabei sein.

Ganz neu in dieser Session mit von der Partie ist „Bernie“. MKV-Vorstandsmitglied Hans-Peter Jansen ist geistiger Vater der Figur. Seit 20 Jahren gab es den MKV-Clown schon gezeichnet, seit fünf Jahren als Spendendose und lebensgroße Pappmaché-Figur. Mit den Spenden-Clowns konnte im vergangenen Jahr 30.000 Euro gesammelt werden. „Die Clowns sind für uns ein wichtiger Bestandteil zur Finanzierung des VDZ“, betont Gothe. Jetzt kommt Leben in den Clown: Das Maskottchen wird ab sofort auf Stadtfesten, Karnevalsveranstaltungen – und auch bei der Borussia gemeinsam mit Jünter – unterwegs sein. Ein eigenes Lied erhält „Bernie“ natürlich auch.

Erste Highlights der Session werden das Hoppedizerwachen am 11. November auf dem Kapuzinerplatz und die Prinzenpaar-Proklamation am 22. November in der Kaiser-Friedrich-Halle sein. Erstmals wird auch das Kinderprinzenpaar bereits im November proklamiert – und zwar am 15. November um 14 Uhr im Rathaus Abtei durch Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners. Die Session eröffnen wird am 11. November der erste Bürgermeister Michael Schroeren. Dabei werden die zahlreichen Besucher auch zum ersten Mal ganz offiziell das Mottolied dieser Session zu hören bekommen. Der Song „Sagenhafter Karneval“ wird von den „Lala Boys“ der KG Leckere Jecke performt. Das Trio hatte bereits in der vergangenen Session Erfolge gefeiert und so bat MKV-Boss Bernd Gothe die drei darum, doch das Motto-Lied zu komponieren.

Bei der Prinzenpaar-Proklamation in der KFH wird es ebenfalls kleine Änderungen geben. Im Gegensatz zu den Vorjahren wird es um 19.15 Uhr keinen Auftritt einer auswärtigen Truppe geben. „Wir setzen in diesem Jahr auf eigene Kräfte“, erzählt Gothe stolz, „der Polizeichor und die Garderottis der Großen Rheydter Prinzengarde werden das Publikum bestens auf den Abend einstimmen.“

Der Vortrag des MKV wird in diesem Jahr von Bildern des Karikaturisten Nik Ebert untermalt. „Sie werden unterstreichen, was in Stadt, Land und Bund so sagenhaft ist“, gibt Gothe einen kleinen Vorgeschmack. Abgerundet wird das Programm von Größen des Karnevals wie Guido Cantz, Bruce Kapusta und der Micky Brühl Band.

Am Rosenmontag steht endlich wieder der Rheydter Marktplatz und die Rathaustreppe zur Verfügung. „Selbstverständlich wird es dann auch ein Wortgefecht zwischen dem neuen Oberbürgermeister und mir geben“, erklärt Gothe und fügt augenzwinkernd hinzu, „da kann er dann mal lernen, wie man verliert.“ Auf dem fertigen Marktplatz wird dann auch wieder ein Zelt stehen, in dem während des Karnevalswochenendes diverse Veranstaltungen stattfinden.

Für den VDZ gehen ab sofort die Tribünenkarten in den Verkauf. Informationen dazu findet man auf www.mg-mkv.de. Das Formular, um „Bernie“ zu mieten, findet man dort ebenfalls.

(Report Anzeigenblatt)