| 12.42 Uhr

Die Vielfalt der AWO erleben

Die Vielfalt der AWO erleben
Norbert Bude (l.) und Uwe Bohlen freuen sich auf die AWO Aktionswoche. FOTO: Hans-Peter Reichartz
Mönchengladbach. Zum zweiten Mal hat die AWO eine bundesweite Aktionswoche unter dem Motto „Echtes Engagement. Echt Vielfalt. Echt AWO“ gestartet. Auch in Mönchengladbach gibt es rund 30 Veranstaltungen in der kommenden Woche. Zentrale Aktion ist am Mittwoch, 15. Juni, um 11 Uhr auf dem Rheydter Marktplatz. Von David Friederichs

Ohne Ehrenamt ginge bei der auch bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Mönchengladbach (fast) nichts. Denn neben den hauptamtlichen Mitarbeitern sind es eben die Ehrenamtler, die das Angebot in der Stadt so vielfältig und bunt aufstellen. Doch wer engagiert sich eigentlich in der AWO, was wird alles angeboten und wer steht dahinter? All dass soll die zweite bundesweite Aktionswoche der AWO, in diesem Jahr unter dem Motto „Echtes Engagement. Echt Vielfalt. Echt AWO“, an der sich auch Mönchengladbach beteiligt, deutlich machen. Den Auftakt dazu gab es bereits gestern. In der Stadthalle Rheydt traf sich ein Großteil der rund 300 Ehrenamtlichen, um Erfahrungen und Gedanken auszutauschen. „Wir wollten von unseren Ehrenamtlern erfahren, warum sie sich engagieren, was gut ist, was ihnen vielleicht auch fehlt. Aus diesem Austausch soll ein Konzept entstehen, um die Zukunft der AWO zu sichern“, sagt Norbert Bude, Vorsitzender des Präsidiums.

Doch nicht nur intern, sondern insbesondere nach außen soll die Aktionswoche wirken, um die Vielfalt der AWO vorzustellen. 31 Dienstleistungen an 54 Standorten bietet die Arbeiterwohlfahrt und die Bürger haben in der kommenden Woche die Möglichkeit, vielfältige Einblicke zu erhalten - sei es in Kindertagesstätten, Begegnungsstätten, Tagespflegeeinrichtungen oder Schulen. „Das alles soll zeigen, dass wir Angebote für jede Alters- und Zielgruppe bieten“, verdeutlicht Uwe Bohlen vom Vorstand der AWO. „Wir wollen dabei die AWO so darstellen, wie sie wirklich ist, das tägliche Angebot widerspiegeln.“

Die zentrale Veranstaltung findet am Mittwoch, 15. Juni, ab 11 Uhr auf dem Rheydter Marktplatz statt. Parallel zum Markttreiben werden sich zahlreiche ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter versammeln, Präsenz zeigen (nicht nur durch die einheitlichen roten T-Shirts) und deutliche machen, dass sie zur Arbeiterwohlfahrt stehen. Norbert Bude wird das auch in seiner Rede vor den Aktiven deutlich machen.

(Report Anzeigenblatt)