| 14.12 Uhr

Die Weihnachtsgeschichte wird in St. Marien lebendig

Die Weihnachtsgeschichte wird in St. Marien lebendig
Gestalteten die Krippenfiguren mit (von links): Margret Bolten, Margot Salden-Afflerbach, Johanna Bolten (Projektleitung), Elke Kaiser und Irmgard Schiffer. Nicht im Bild: Josef Schiffer. FOTO: Christian Sander
Korschenbroich-Pesch. Mit „Krippe ganz anders“ starten die Gemeinde St. Marien, das Projekt „Netzwerkkirche“ und Projektleiterin Johanna Bolten ein einmaliges Projekt: eine Krippe, die lebendig wird. Von der Redaktion

Jedes Wochenende verändert die Gestaltung ihr Bild und eine neue Episode wird erzählt. Das Einmalige: Wochenlang arbeitete Johanna Bolten mit Interessierten aus Korschenbroich und Mönchengladbach an der Idee. Biblische Erzählfiguren wurden gemeinsam gestaltet, Landschaften geschaffen, Geschichten in Szene gesetzt.

An den kommenden Wochenenden haben auch die Leser des Stadt Spiegels die Gelegenheit, sich die „lebendige Krippe“ anzuschauen. „So wird die aufwendig gestaltete Krippenlandschaft zu einer Bühne, und der Kirchenraum in St. Marien, An der Kapelle 2 in Korschenbroich-Pesch, zu einer Begegnungsstätte für Zuschauer und Mitwirkende“, lädt Johanna Bolten alle Interessierten ein.

Die Öffnungszeiten der Krippe sind samstags und sonntags von 15 bis 17 Uhr.

(StadtSpiegel)