| 13.42 Uhr

Ein Fairer Einkaufsführer für MG

Mönchengladbach. Mit Hilfe von Studierenden entsteht ein Fairer Einkaufsführer für Mönchengladbach. Einzelhandel, Gastronomie und Hotels können sich melden Von der Redaktion

Die Stadt Mönchengladbach hat sich zum Ziel gesetzt, den Gedanken des fairen Handels stärker in den Fokus zu nehmen und wird sich um das Siegel „Fairtrade Town“ bewerben. Eine gemischte Steuerungsgruppe hat sich deshalb gebildet, die als treibende Kraft die Aktivitäten vor Ort koordiniert und der guten Vernetzung innerhalb der Stadt dient. Ihr gehören neben Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners auch Vertreterinnen und Vertreter der Bürgerschaft, der Hochschule Niederrhein, des Mönchengladbacher Einzelhandels- sowie Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA, der Eine-Welt-Initiative und der Kirchen an. „Damit ist die Gruppe gut aufgestellt und kann Schwerpunkte für Mönchengladbach entwickeln“, so Reiners.

Erstes konkretes Gemeinschaftsprodukt der Steuerungsgruppe ist ein fairer Einkaufsführer, der in einer pfiffigen Print- sowie Online-Version entstehen wird. Im Rahmen einer Projektarbeit sind Studierende der Fachbereiche Oecotrophologie sowie Textil- und Bekleidungstechnik (Hochschule Niederrhein) derzeit unterwegs und erstellen eine Übersicht, welche Unternehmen im Bereich Lebensmitteleinzelhandel und Bekleidung auch fair gehandelte Produkte anbieten. Darüber hinaus fragen Sie auch bei den Gastronomen und Hotelbetreibern der Stadt nach, wer einzelne fair gehandelte Produkte auf der Speise- oder Getränkekarte hat oder verwendet.

Wer mit seinem Unternehmen im Einkaufsführer erscheinen möchte, kann auch von sich aus die Initiative ergreifen. Für die Einzelhändler ist Jan Kaiser, Regionalreferent des Einzelhandelsverbandes NRW Ansprechpartner (kaiser@hv-nrw.de); für Hotels und Gaststätten Christian Jäger, Geschäftsführer DEHOGA Nordrhein e. V. (jaeger@dehoga-nr.de). Noch bis zum 31. August können sich Unternehmer melden. Die Aufnahme in den „FairFührer MG“ ist für sie kostenlos.

(Report Anzeigenblatt)