| 15.10 Uhr

Ein Fest für Gartenfreunde

Ein Fest für Gartenfreunde
Viele Inspirationen für den Garten finden die Besucher auf der Gartenwelt Schloss Rheydt vom 1. bis 3. Mai. FOTO: Hans-Peter Reichartz
Mönchengladbach. Zum siebten Mal findet am kommenden Wochenende, vom 1. bis 3. Mai, die Gartenwelt Schloss Rheydt statt. 150 Aussteller bieten wieder einen bunten Mix rund um den Garten an, außerdem gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm und kulinarische Highlights. Wir verlosen zudem 10 x 2 Karten. Von David Friederichs

Der heimische Garten hat in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Jahr für Jahr machen sich die Besitzer Gedanken um Gestaltung und Bepflanzung, immer mit dem Ziel, eine wirkliche Wohlfühloase zu schaffen.

Kein Wunder also, dass seit Jahren die Gartenwelt Schloss Rheydt großen Zulauf erfährt. Auf dem idyllischen Areal rund um die einzig erhaltene Renaissance-Anlage am Niederrhein versammeln sich vom 1. bis 3. Mai wieder rund 150 Aussteller und verwandeln diese in eine Oase aus Blühendem, Duftendem, Dekorativem und Modischem. „Wir sind auch in diesem Jahr wieder völlig ausgebucht. Das Schloss genießt bei den Ausstellern einen hohen Stellenwert. Wir haben sogar eine lange Warteliste“, sagt Veranstalter Reno Müller.

Die Besucher erwartet neben unterschiedlichsten Pflanzen ein breites Angebot zur Gestaltung des Gartens und der Terrasse. Praktische Tischgrills sind ebenso zu finden wie alles rund ums Thema „Feuer im Garten“ – von Feuerkörben bis hin zu Öllampen. Weiterhin findet der Besucher massive Holzmöbel oder auch Strandkörbe. „Die Devise lautet: Reinkuscheln, Kerze anzünden und den aufblühenden Garten genießen“, schmunzelt Messeveranstalter Reno Müller. „Besonders freue ich mich auch immer über die vielen Künstler, die ihre Unikate ausstellen. Ein ganz besonderes optisches Highlight wird diesmal unter anderem auch ein individuell gestaltetes Gartenhexenhäuschen sein.“

Neben dem Gartenschwerpunkt findet sich auch Geschmackvolles aus den Bereichen Mode, Accessoires und Schmuck. Natürlich dürfen auch kulinarische Genüsse nicht fehlen. „Zum Verweilen und Genießen laden die drei gemütlichen Biergärten ein. Dort gibt es allerlei süße Leckereien und Herzhaftes wie Dinnedes oder Flammlachs“, so Müller.

Auch das Rahmenprogramm kann sich wie in jedem Jahr sehen lassen. Geschichtenerzähler Harry Rischar ist schon traditionell dabei und entführt die Besucher im Rokokogewand in die frühen Tage von Schloss Rheydt. Norbert Schulte bietet ganztägig leise Musikklänge am Klavier, außerdem spielt das Schlosshof Teehaus-Orchester und das Thomas András -Trio. Die Kinder können sich von einer Visagistin schminken lassen, filzen oder vor Ort sich im Glasschmelzen versuchen. Außerdem ist das Rheinische Waldpädagogium wieder mit Vorträgen mit und über Greifvögel dabei.

Als besonderer Service steht den Besuchern ein Depotservice zur Verfügung, so dass die eingekauften Sachen erst am Ausgang mitgenommen werden müssen. Während der Öffnungszeit von 10 bis 18 Uhr an allen Tagen können die Besucher zudem auch kostenlos das Museum erkunden. Einzig Hunde müssen wegen der freilaufenden Pfauen zu Hause gelassen werden.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige