| 11.02 Uhr

Ein Konzertabend der Gegensätze

Mönchengladbach. Am Sonntag, 22. November, heißt es für die Kids, Teens und Twens der Musikschule Music Today: „Rauf auf die Bühne ins Scheinwerferlicht!“ Ab 17 Uhr bestreiten Schüler und Lehrer in der Aula des Gymnasiums an der Gartenstraße ein Konzert der Gegensätze mit einem frischen Mix aus Pop, Jazz und Klassik. Von David Friederichs

In diesem Jahr sind beim Konzert der Musikschule Music Today neben etlichen Bands und Ensembles vor allem einige besonders versierte junge Solisten aus dem Bereich Klassik mit attraktiven Beiträgen am Klavier, Gitarre, Cello, Geige und Querflöte dabei. Ein Highlight wird so zum Beispiel die dreimalige Preisträgerin bei „Jugend musiziert“ Jennes Nyari (elf Jahre), die auf dem Flügel mit den ungarischen Tänzen von Bela Bartok brilliert. Für Nyari sind Auftritte vor Publikum nichts Neues, immerhin stand sie schon 16 Mal mit Udo Lindenberg vor bis zu 70 000 Besuchern auf der Bühne. Bei Udos Konzert Touren sang sie als Solistin den Titel „Wozu sind Kriege da“. Nun bekommt sie zusätzlich zur Klavierausbildung, auch Gesangsunterricht bei Music Today’s Vocalcoacherin Pia Allgeier.

Freuen darf man sich auch auf den Cello Beitrag von Emma Herzog (11) mit dem Allegro von Christoph Schaffrath, und den frei improvisierten Klavier Impressionen von Paul Heinrichs (13). Mit dabei ist die Sängerin und The Voice of Germany Teilnehmerin Esther Nkongo mit ihrer Band, die Music Today’s Bigband, Charly T.’s Drummer Ensemble, Squaremax, Insane Tunes, The Voice Kids Teilnehmer Sean Leavy, Mehmet Karakoc mit dem Rockkids-Chor und etlichen Ensembles und Spontanbands mit attraktiven Beiträgen.

Schulleiter Klaus Hoesen verspricht ein vielseitiges Programm: „Die Schüler haben hier die Möglichkeit, solistisch oder im Ensemble Bühnenatmosphäre zu schnuppern. Dies fördert die Persönlichkeitsentwicklung der Teilnehmer.“

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige