| 13.11 Uhr

Eine feste Größe in der Region

Eine feste Größe in der Region
Flanieren, sich an den Ständen der über 100 Aussteller informieren, entspannt shoppen, zwischendurch eine kleine Stärkung zu sich nehmen und das bunte Bühnenprogramm bewundern – all das ist möglich beim Herbstmarkt in Giesenkirchen.
Giesenkirchen. Auch in diesem Jahr veranstaltet der Gewerbekreis Giesenkirchen am Sonntag, 4. September, im Zentrum von Giesenkirchen den nun schon 15. Herbstmarkt in Folge. Über 100 Aussteller, ein buntes Bühnenprogramm und natürlich ein verkaufsoffener Sonntag locken dann in den Giesenkirchener Ortskern. Von der Redaktion

„Giesenkirchen 2016 – Handel, Handwerk und Gewerbe, das Einkaufserlebnis mit besonderem Unterhaltungswert für die ganze Familie!“ – unter diesem bewährten Motto stellen entlang der Konstantinstraße bis zum Ende des Konstantinplatzes, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr wieder eine Vielzahl von Geschäften und Firmen ihr Leistungsspektrum vor.

Eine große Anzahl von Hobby-Künstlern, Vereinen und Institutionen runden das bunte Angebot ab und bieten den zahlreichen Besuchern die Gelegenheit zur Information, Unterhaltung und einem besonderen Einkaufsvergnügen. Über 100 Aussteller haben sich schon jetzt ihren Standplatz auf dem Herbstmarkt gesichert. Der Herbstmarkt in Giesenkirchen hat sich zu einer festen Größe in der Region entwickelt. Zehntausende Besucher sind jedes Jahr wieder begeistert von der Vielfalt der Darbietungen und dem interessanten Branchenmix. Die Geschäfte haben an diesem Tag von 13 bis 18 Uhr ebenfalls mit Verkauf geöffnet.

Das Angebot des mittlerweile 15. Herbstmarktes präsentiert sich bunt und abwechslungsreich. Kreatives Kunsthandwerk und individuelle Schmuckstücke findet man dort ebenso wie die neuesten Automodelle, Nützliches für Haus und Garten sowie Informationen rund um Sport, Fitness, Gesundheit und Ernährung.

Die Waldschule wird wieder vor Ort sein, ebenso der Verein Hegering Rheydt, das Sportstudio Saphir. Asiatische Kampfkunst wird vorgeführt, Kinderschminken und und und. Die große Bühne hat einen Standort gleich neben der Kirche gefunden. Modenschauen, Showtanz und Showfrisieren gehören ebenfalls zum Programm und nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr ist auch der Reiterhof Barthelmes wieder mit von der Partie, der für die Kinder Ponyreiten anbietet.

Hungrig oder durstig muss selbstverständlich auch niemand nach Hause gehen beim Herbstmarkt. Getränkestände, Grillspezialitäten und natürlich die Gastronomie vor Ort laden zum Schmausen und einer kleinen Pause ein. Danach geht es dann mit neuem Elan an den über 100 Ständen entlang oder zum Besuch den Giesenkirchener Einzelhändlern.

(Report Anzeigenblatt)