| 15.03 Uhr

Eine Stadt feiert sich drei Tage selbst

Eine Stadt feiert sich drei Tage selbst
Vorfreude aufs Fest bei (v.l.) Michael Harbeck (Rollbrett Union), Marco Rothermel (2. Vorsitzender Campus e. V.), Sven Kopp (Organisator), Harald Dewies (Organisator Kunstmeile), David Suhari (Rollbrett-Union), Mickey Bernard (Organisator Bühnenprogramm). FOTO: Andreas Baum
Mönchengladbach. Top-Gastronomie, ein buntes Bühnenprogramm mit viel Live-Musik, die Kids World und ein Kunst- und Handwerkermarkt – all das erwartet die Besucher vom 17. bis 19. August beim 16. EineStadt-Fest an der Bruckner-allee und Richard-Wagner-Straße. Der Eintritt ist frei. Von Thomas Hippel

„Es war immer unser Anspruch, so ein Fest, das eine Aussagekraft für die Stadt Mönchengladbach hat, zu etablieren, und das ist uns auch gelungen“, äußert sich Marco Rothermel, 2. Vorsitzender des Veranstalters Campus e. V. stolz mit Blick auf die vergangenen anderthalb Dekaden. Auch in diesem Jahr habe man wieder ein niveauvolles Programm auf die Beine gestellt.

Als besondere Attraktion ist in diesem Jahr die Rollbrett Union erstmalig am Start, die am Samstag und Sonntag insgesamt drei Premium-Läufe im Slalom abhalten wird. „Wir freuen uns total, dabei zu sein, und werden ein gut aufgestelltes, internationales Starterfeld nach Mönchengladbach holen“, freut sich David Suhari vom Verein. Bei den Rennen werden die Zeiten aufs Tausendstel genau gemessen. Schließlich geht es bei dem Wettbewerb auch um Weltcup-Punkte.

Doch auch das Bewährte kommt beim EineStadt-Fest natürlich zu seinem Recht. So wird es an den drei Tagen wieder reichlich Tanz und Musik geben. Auf der Sparkassen-Bühne an der Breiten Straße, Höhe Mensa, werden etwa die bereits in der Festgeschichte etablierten Bands „Obergärig“ (Samstag, 17 Uhr) und „Booster“ (Sonntag, 16 Uhr) dem Publikum einheizen. Aber auch Debüts gibt es, etwa von „DynamicBeatz“ mit Pianist Robert Vuchinger und DSDS-Sieger Severino Seeger (Freitag, 20 Uhr).

Abgerundet wird das Programm durch die Kunstmeile mit einer Mischung aus Kunsthandwerkern und bildenden Künstlern sowie die kulinarische Meile mit fast 40 Gastronomieständen. Außerdem gibt es in der Kids World viele Aktivitäten – vom Bungee Trampolin bis hin zur Event-Arena von Borussia Mönchengladbach.

(StadtSpiegel)