| 13.52 Uhr

Europa trifft Australien

Europa trifft Australien
Sopranistin Shirin Majd und Contraltistin Larissa Starozhilowa geben am 23. Juni ein Konzert in der Citykirche. FOTO: Künstler
Mönchengladbach. Wenn eine kirgisische Contraltistin auf eine australische Sopranistin trifft, es Reisen nach Russland und in den Iran gibt und dazu Arien der größten Komponisten zu hören sind - dann ist ein musikalisch einmaliger Abend garantiert. Von der Redaktion

Musik verbindet nicht nur die Menschen - Musik verbindet sogar die Kontinente. Am 23. Juni findet um 19 Uhr in der Citykirche Mönchengladbach ein ganz besonderes Konzert statt. Die in Kirgisien geborene und über 15 Jahre in Deutschland lebende Contraltistin Larissa Starozhilowa wird gemeinsam mit Shirin Majd, einer berühmten australischen Sopranistin mit iranischem Ursprung, konzertieren.

Das Programm wird mit einem Block geistlicher Musik eröffnet. Larissa Starozhilowa singt Werke von Georg Friedrich Händel und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Der Zauber des Ensemble-Gesangs beginnt mit Duetten aus Stabat Mater von Giovanni Battista Pergolesi. Es folgt ein Solo-Part der Sopranistin Shirin Majd. Sie singt Arien von Wolfgang Amadeus Mozart und Giacomo Puccini. Außerdem erklingen zwei Lieder von iranischen Komponisten in originaler Sprache.

Larissa Starozhilowa hat auch die Werke ihrer Heimat in das Programm eingebracht – sie singt ein russisches Volkslied und Romanze von Polina aus der Oper von Pjotr Iljitsch Tschajkowskijs "Pique Dame".

Die echten Leckerbissen haben die Sängerinnen für den Abschluss des Konzertes ausgewählt. Die berühmtesten Duette für Sopran und Contralto, das Briefduett von Mozart aus "Hochzeit des Figaro", die Barkarole von Jacques Offenbach aus "Hoffmanns Erzählungen" und das Blumenduett von Leo Delibes aus der Oper "Lakme", bilden den Schluss. Am Flügel begleitet ukrainischer Pianist Feliks Sokol.

Kartenreservierungen zum Preis von 15 Euro unter 0151 / 10 23 92 95 oder an der Abendkasse (18 Euro).

(Report Anzeigenblatt)