| 12.31 Uhr

Förderpreis für Raphael Peter

Rheydt. In der Reihe "Theatermenschen-persönlich" stellt Reinhold Richter den Preisträger im Studio des Theaters vor. Von der Redaktion

Seit der Spielzeit 2013/14 ist der Tänzer Raphael Peter Ensemblemitglied der Ballett-Compagnie des Theaters Krefeld/Mönchengladbach – und wird am Mittwoch, 18. Mai, 19.30 Uhr, vom Verein "Freunde des Theaters in Mönchengladbach e.V." mit dem diesjährigen Förderpreis ausgezeichnet. Der Verein würdigt damit die herausragende Begabung des Tänzers, der in vielen Produktionen nachhaltig auf sich aufmerksam machte. In der aktuellen Spielzeit tanzte er unter anderem in "Carmina Burana", "Rhapasodie und Rumba" (UA) sowie ebenfalls in der Uraufführung "Eine Frau ohne Namen".

Im Talk im Rahmen der Förderpreisauseichnung mit Reinhold Richter schaut Raphael Peter auf sein bisheriges Leben zurück, spricht über seine Erfahrungen auf den Brettern dieser Welt. Auch seine Wünsche und Pläne für die Zukunft werden zur Sprache kommen.

Der gebürtige Schweizer absolvierte seine Tanzausbildung an der École de Danse Duse in Luzern, an der Ballettschule für das Opernhaus Zürich und an der Ballettakademie der Hochschule für Musik und Theater in München. Erste Arbeitserfahrungen sammelte er im Ballett des Opernhauses Zürich unter der Leitung von Heinz Spoerli.

Der Eintritt zur Veranstaltung im Studio des Theaters, Odenkirchener Straße 78, ist frei. Freiwillige Spenden für die "Freunde des Theaters" sind allerdings willkommen.

(Report Anzeigenblatt)