| 12.12 Uhr

Große Leserumfrage: Interview mit der Geschäftsführerin von delta Marktforschung
Fünf Minuten für den Extra-Tipp

Große Leserumfrage: Interview mit der Geschäftsführerin von delta Marktforschung: Fünf Minuten für den Extra-Tipp
Johanna Hettler wird die Leserbefragung organisieren. FOTO: privat
Johanna Hettler:. Eine große Leserumfrage soll uns einander näherbringen, liebe Leser! Gemeinsam mit dem Marktforschungsunternehmen delta wollen wir Sie ermuntern, Kritik, Lob und Anregungen loszuwerden (siehe Artikel auf der Titelseite). Wie die Aktion abläuft, wollten wir von Johanna Hettler wissen, der Geschäftsführerin von delta Marktforschung in Köln. Von Klaus Schröder

..ja, aber der Extra-Tipp ist die erste kostenlose Wochenzeitung, mit der wir das zusammen machen. Wir sind sehr gespannt auf die Resonanz und freuen uns auf die Meinung der Extra-Tipp-Leser.

Wie funktioniert diese Leserbefragung?

Das ist ganz einfach. Über die von uns eigens eingerichtete Web-Adresse www.extra-tipp-moenchengladbach.de/leserbefragung melden sich die Leser an und erklären ihre grundsätzliche Bereitschaft, bei den Umfragen mitzumachen. Alle Umfragen finden online statt. Die Leser müssen also über einen Internetzugang verfügen. Nach der Anmeldung kommt relativ rasch per Mail eine Einladung zur ersten Befragung. In unregelmäßigen Abständen werden wir immer wieder Umfragen zu aktuellen Themen des Extra-Tipps schicken, oft montags. Das Beantworten geht schnell. In der Regel dauert es nur fünf Minuten.

Heutzutage liegt die folgende Frage auf der Hand: Was passiert mit meinen Daten?

Die Befragungen finden anonym statt. Das bedeutet, man kann frank und frei seine Meinung schreiben. Wir benötigen lediglich eine E-Mail-Adresse, die regelmäßig abgerufen wird, um die Leser zu den Umfragen einladen zu können, sowie ein paar statistische Angaben, um für die Befragungen passender einladen zu können. Diese Daten liegen bei uns. Wir dürfen sie nicht weitergeben - nicht mal an unseren Auftraggeber, den Extra-Tipp. Wir sind strengen Regeln unterworfen. Es wird zum Beispiel auf keinen Fall Werbung an die Adressen geschickt.

Sie haben einen hervorragenden Ruf in der Branche...

Danke. Nun, wir arbeiten von Anfang an mit dem großen Medienhaus DuMont Schauberg hier in Köln zusammen, das aber auch Zeitungen in Berlin herausgibt. Außerdem forschen wir für Fachzeitschriften oder auch für die Westfälischen Nachrichten.

Wollen Sie vielleicht noch etwas loswerden?

Ja, ich möchte betonen, dass es bei der Leserumfrage nicht nur um die Beurteilung der Redaktion geht, sondern natürlich auch um die Werbung im Extra-Tipp...

...aber das ist doch auch Lesestoff...

...genau. Deswegen interessiert uns auch dazu die Meinung der Leser. Außerdem will ich hier zum Schluss darauf hinweisen, dass sich die Leser gern an uns wenden können, wenn sie Fragen zum Ablauf der Befragungen haben. Wir helfen dann, denn das gehört auch zu unserem Job.

(Report Anzeigenblatt)