| 16.33 Uhr

Fast zwei Tonnen Sperrmüll abgeladen

Fast zwei Tonnen Sperrmüll abgeladen
Diese Berge von Sperrmüll sorgten jetzt an der Nordstraße für Probleme. Sie wurden unerlaubt dort abgeladen. FOTO: Mags
Rheydt. Anstatt der erlaubten fünf Kubikmeter Abstellvolumen fanden die Mags-Mülldetektive in der letzten Woche eine Abfallmenge von 25 Kubikmetern auf der Nordstraße vor. Von der Redaktion

Doch damit nicht genug. Der Sperrmüll wurde bereits am Sonntag, 1. Oktober, auf die Nordstraße gestellt. „Mit der GEM war jedoch erst ein Termin für den 7. Oktober verabredet“, sagt Jörg Wilms, Teamleiter der Mülldetektive.

Das Sperrgut darf erst am Vorabend des Abholtages, frühestens ab 22 Uhr, bereitgestellt werden. Am Abholtag selbst muss das Sperrgut bis 7.30 Uhr vor das Haus gestellt werden.

Die unerlaubte und viel zu frühe Sperrmüllablagerung hatte zudem Folgen für die gegenüberliegende Grundschule. Denn dort stellen Schülerlotsen sicher, dass die Jungen und Mädchen gefahrenlos die Straße überqueren können. Der Sperrmüll behinderte jedoch die Verkehrsteilnehmer.

„Wir konnten die Verursacherin noch vor Ort ermitteln und die Gefahrenstelle absperren. Mit der GEM haben wir eine Sonderfahrt organisiert“, erläutert Jörg Wilms die Vorgehensweise. Die zwischenzeitlich nach Süddeutschland verzogene Anwohnerin erwartet nun eine erhebliche Geldstrafe.

(StadtSpiegel)