| 10.33 Uhr

Filmschule für Hobbyfilmer

Mönchengladbach. Wer sich schon immer mal selber als Hobbyfilmer probieren wollte, hat jetzt die Möglichkeit dazu. Der Filmklub Objektiv startet seine nächste „Filmschule“. Von der Redaktion

Diese Chance gibt es nur alle zwei Jahre: Am Samstag, 23. Januar, startet der Mönchengladbacher Filmklub „Objektiv“ seine nächste „Filmschule“. Sie wird über das AWO-Bildungswerk der Generationen angeboten. In zehn Workshoptagen, die über das ganze Jahr verteilt sind (jeweils samstags), können hier interessierte Hobbyfilmer „von der Pike auf“ und Schritt für Schritt alle wichtigen Grundlagen des Filmens erlernen. Die behandelten Themen reichen von der Kameraführung und der Filmfotografie bis hin zum Filmschnitt und zur Tongestaltung. „Objektiv“-Klubleiter und Leiter der Filmschule Gerhard Comelli betont: „Ein vergleichbares Angebot gibt es weit und breit nicht in der Region“. Die Filmschule wendet sich ausdrücklich an Nicht-Mitglieder. Sie soll Hobbyfilmer ansprechen, die mit dem „einfach draufhalten“ nicht mehr zufrieden sind und die mehr aus sich und ihrer Kamera herausholen wollen. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnehmer müssen lediglich über eine Kamera und über eine Schnittmöglichkeit verfügen sowie die einfachsten Bedienschritte bei Kamera und Schnittsystem beherrschen. Die Termine für die Workshoptage werden von Treffen zu Treffen gemeinsam mit den Teilnehmern festgelegt. Wie in einer richtigen Schule gibt es übrigens auch „Hausaufgaben“, so dass die Teilnehmer das frisch erworbene Wissen sofort erproben und üben können. Die Ergebnisse werden beim nächsten Workshoptag besprochen und analysiert.

Die Teilnahmegebühr für alle zehn Workshoptage beträgt 150 Euro für Erwachsene und 80 Euro für Schüler und Studenten. Zu den einzelnen Themenblöcken gibt es umfangreiches Manuskriptmaterial. Anmeldungen ab sofort beim AWO-Bildungswerk, Frau Bode, Telefon 0 21 61/30 97 50, oder beim Leiter der Filmschule Prof. Gerhard Comelli, Telefon 0 21 66/49 462. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal zwölf Personen begrenzt. Weitere Informationen zur Filmschule auf der Webseite des Klubs unter www.objektiv-mg.de.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige