| 15.42 Uhr

Fit fürs Berufsleben

Fit fürs Berufsleben
Sabine Fruhen (1.v.r.), Filialleiterin der Sparda-Bank, mitTeilnehmern des Programms Fit for Life bei der Projektwoche. FOTO: Sparda-Bank West
Mülfort. Das Jugendbildungsprogramm der Sparda-Bank fand mit „Fit for Life“ dieses Jahr in der Gesamtschule Rheydt-Mülfort im Rahmen einer Projektwoche statt. Unter der Überschrift: „Noch mehr fürs Leben lernen“ vermittelte das Programm Wissen und Werte für den Start ins (Berufs-)Leben. Zu Themen wie Benimm ist in, Zivilcourage, Bewerbungstraining, Präsentation, Telefontraining sowie soziale Kompetenz und Finanzkompetenz hatte die Sparda-Bank erfahrene Referenten gewonnen. Von der Redaktion

Für Sabine Fruhen, Filialleiterin der Sparda-Bank in Mönchengladbach, ist dieses Engagement eine Selbstverständlichkeit. „Die Bildung und die berufliche Entwicklung der nächsten Generation ist eine wesentliche Aufgabe unserer Gesellschaft. Wir als Genossenschaftsbank in der Region fühlen uns dabei in der Verantwortung“, so Sabine Fruhen. Die Filialleiterin sieht besonders den praktischen Bezug als großen Vorteil. „Fit for Life“ – das ist keine leere Worthülse, sondern wir unterstützen die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg in die Zukunft – das sehen wir als unsere Pflicht an“, erklärt Fruhen. Über die Teilnahme an „Fit for Life“ erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat. Wer sich anschließend bei der Sparda-Bank West bewirbt, wird dabei bevorzugt behandelt.

(StadtSpiegel)