| 10.12 Uhr

Fotos und Andenken gesucht!

M’gladbach. Im kommenden Schuljahr feiert die Bischöfliche Liebfrauenschule gleich zwei Jubiläen: Ihr 50-jähriges Schuljubiläum am Standort Mönchengladbach und 25 Jahre Schulträgerschaft durch den Bischof von Aachen. Die Organisatoren bitten nun alle Ehemaligen bei der Suche nach Fotos um Hilfe. Von der Redaktion

Zum Doppeljubiläum der Bischöflichen Liebfrauenschule soll es neben anderen Festveranstaltungen im nächsten Jahr nicht nur ein großes Ehemaligentreffen geben, sondern mit alten Fotografien und Erinnerungsstücken auch die Entwicklung der Schule in den letzten 50 Jahren vom Fachseminar für Erzieherinnen zu einem breit gefächerten Berufskolleg für Berufe im Sozial- und Gesundheitswesen dokumentiert werden.

Schulleitung und Vorbereitungsteam bitten daher alle, die Material für eine Dokumentation beisteuern können, sich unter der E-Mail-Adresse jubilaeum@bls-mg.de zu melden. Interessenten für das Ehemaligentreffen im Juli 2017 werden gebeten sich ebenfalls bereits jetzt mit Kontaktdaten per E-Mail oder telefonisch zu melden. Nähere Informationen zum Schuljubiläum erhalten Interessierte über die Schulhomepage: www.liebfrauenschule-berufskolleg-mg.de.

Seit der Gründung der Schule im Jahr 1920 als Ausbildungsstätte für Erzieherinnen und Hortnerinnen durch die Kongregation der Schwestern Unserer Lieben Frau in Mülhausen bei Grefrath/Oedt hat sich die Liebfrauenschule in Mönchengladbach zu einem modernen regionalen Zentrum für Ausbildungen und Studiengänge im Sozial- und Gesundheitswesen entwickelt. Derzeit werden insgesamt sechs Schul- und Berufsausbildungen angeboten. Das Angebot reicht von der Erzieherausbildung bis zum Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife am Beruflichen Gymnasium für Erziehung und Soziales.

(StadtSpiegel)