| 15.32 Uhr

Geschlossen wegen Mängeln

Geschlossen wegen Mängeln
Das Käthe-Stroetges-Haus galt Anfang der 80-er Jahre als Vorzeigeobjekt. Jetzt wird es geschlossen. FOTO: Jürgen Körting
Mönchengladbach (um). Schock für die Altenheimbewohner: Wegen gravierender Mängeln wird das Käthe-Stroetges-Altenheim auf der Brückenstraße geschlossen. Von Ulrike Mooz

Während Gesundheitsminister Jens Spahn auf dem Jahresempfang der CDU in den Kliniken Maria Hilf eine Rede hält, wird am vergangenen Sonntag nur einen Steinwurf entfernt in der Brückenstraße das Altenheim Käthe-Stroetges-Haus geschlossen. 47 alte Menschen haben von Jetzt auf Gleich kein Zuhause mehr. Was noch vor kurzem Vorzeigeobjekt der vielfach ausgezeichneten Gründerin war, nach der es benannt wurde, soll nun ein Haus sein, in dem Altenpflege nicht funktioniert. Vorwurf: Das vom Verein Sport für betagte Bürger betriebene Altenheim, das Anfang der 80-er Jahre als vorbildlich und wegweisend galt, soll mit zu wenig Fachkräften, gearbeitet, zu schlecht gepflegt und unzureichend dokumentiert haben.

„Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“, so Stadtpressesprecher Wolfgang Speen. Man habe zur Zweitmeinung eigens den Medizinischen Dienst der Krankenkassen hinzugezogen, der die Beurteilung der städtischen Heimaufsicht bestätigt habe. „Die Mängel waren gravierend.“

Die Stadt ist zuversichtlich, dass bis Fristablauf am morgigen Donnerstag alle Bewohner eine neue Bleibe gefunden haben.

(StadtSpiegel)