| 13.55 Uhr

Aufs Rad schwingen

Aufs Rad schwingen
Für Giesenkirchener Teilnehmer der Fahrradsternfahrt ist der Startpunkt vor der Kirche auf dem Konstantinplatz. Abfahrt ist um 14 Uhr. FOTO: Norbert Krause
Giesenkirchen. Unter dem Motto "Gib dem Fahrrad (D)ein Gesicht" findet am Sonntag, 19. April, zum zweiten Mal die Mönchengladbacher Fahrradsternfahrt statt. Die Sternfahrt wird auch in diesem Jahr wieder von "200 Tage Fahrradstadt" und dem "ADFC Mönchengladbach" organisiert.
 
Von Sylvia Bradtmöller

Autofrei führt eine gut zehn Kilometer lange Route über die Hauptverkehrsstraßen der Vitusstadt. Ein, zwei Stunden vorher beginnen bereits die Zubringer-Touren aus vielen Stadtteilen und umliegenden Städten und Gemeinden, die die Fahrradbegeisterten zum Harmonieplatz führen. Von dort aus startet um 15 Uhr die gemeinsame, von der Polizei begleitete, Tour.
Die Polizei sichert die Strecke der Hauptroute ab, so dass die Radler sorgenfrei dort Fahrrad fahren können, wo normalerweise nur Autos fahren dürfen. Das ganze Spektakel ist somit auch ein tolles Erlebnis für die ganze Familie, da der Spaß bei dieser Veranstaltung nicht auf der Strecke bleibt.
Wie im vergangenen Jahr werden mehrere hundert Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer erwartet, die an diesem Tag zeigen, wie wichtig es ist, die Bedingungen für dieses wunderbare Verkehrsmittel weiter zu verbessern. Mit Hilfe der Sternfahrt wollen die Initiatoren all die RadfahrerInnen sichtbar machen und zeigen, wie groß und vielschichtig diese so wichtige Gruppe von Verkehrsteilnehmern ist. RadfahrerInnen verdienen es, sich unter komfortablen und sicheren Bedingungen durch die Stadt zu bewegen!
An verschiedenen Zubringer-Treffpunkten erwartet ein Begleiter die Teilnehmer aus den jeweiligen Stadtteilen, um in Gruppen von zehn bis 20 Teilnehmern von seinem Stadtteil direkt zum Harmonieplatz zu radeln. Von dort aus starten alle Gruppen gemeinsam um 15 Uhr. Natürlich kann auch direkt zum Harmonieplatz gefahren werden, um an der Sternfahrt teil zu nehmen.