| 14.12 Uhr

„Wir steh’n auf Kunstrasen“

„Wir steh’n auf Kunstrasen“
FOTO: Verein
Schelsen. Der SV Schelsen steckt aktuell mitten in den Vorbereitungen für sein Projekt "Kunstrasenplatz in Schelsen". Dieses soll im Jahr 2017 auf der Sportanlage Katzenbauer Straße realisiert werden. Bis dahin ist jedoch viel zu tun, denn: 100.000 Euro muss der Verein selbst aufbringen, um dieses Projekt Wirklichkeit werden zu lassen. Von Yvonne Simeonidis


"Bei uns im Verein und in ganz Schelsen herrscht große Euphorie, was das Thema Kunstrasenplatz angeht", freut sich der Geschäftsführer des SV Schelsen, Reimund Esser, "die Schelsener stehen zusammen. Uns schlägt so viel Unterstützung entgegen, finanziell und helfende Hände, das ist ganz toll."
Am Montag, 27. April, findet um 19.30 Uhr im Pfarrsaal an der Gereonstraße nun die offizielle Kick-off Veranstaltung statt, zu der der Vorstand des SV Schelsen alle Interessierten einlädt.
Es gibt bereits einige Ideen, die der Verein der Öffentlichkeit vorstellen möchte. Angedacht ist etwa ein Oktoberfest, dessen Erlös für den Kunstrasenplatz gedacht ist. Eine andere Idee könnte sein, Patenschaften zu verkaufen. Auch eine vereinsübergreifende Sportlerparty schwebt dem Vorstand des SV Schelsen vor. "Wir sind breit aufgestellt", betont Reimund Esser.