| 14.03 Uhr

Golem und Blumenmode

Golem und Blumenmode
Veranstalter Reno Müller, Leiterin Marketing und Kommunikation Stephanie Wittmann, Museumsdirektor Karlheinz Wiegmann und Volontärin Ricarda Hüpel freuen sich auf die Gartenwelt Schloss Rheydt. FOTO: Andreas Baum
Rheydt. Die mittlerweile achte Gartenwelt Schloss Rheydt steht vor der Tür: vom 29. April bis 1. Mai werden die Schlossgründe erneut Heimstatt für 150 Aussteller, die alles Schöne, Interessante und Nützliche rund um das Thema Garten präsentieren. Kulinarische Leckerbissen und ein buntes Rahmenprogramm runden das Wochenende ab. Achtung: neue Parkregelung an der Ritterstraße. Von Yvonne Simeonidis

Aussteller wie Besucher blicken der Gartenwelt Schloss Rheydt mit freudiger Erwartung entgegen. „Wir sind bereits seit Anfang des Jahres ’ausverkauft’“, verkündet Veranstalter Reno Müller stolz, „selbst für die Aussteller-Warteliste müssen wir die Anfragen jetzt ablehnen. Die Liste wird einfach zu lang.“ Ausverkauft heißt 150 Aussteller – „Mehr passt einfach nicht.“ Reno Müller – inklusive mehrerer Biergärten, diversen Delikatessenständen und vielem mehr.

Das Event hat sich herumgesprochen. Der Radius, aus dem die Besucher die Gartenwelt Schloss Rheydt ansteuern, sei wesentlich größer geworden. Das Konzept hat sich offensichtlich bewährt. „Wir setzen immer auf eine gesunde Mischung aus bekannten Ausstellern und neuen Gesichtern“, betont Reno Müller, „es soll schließlich lebendig bleiben und nicht langweilig werden.“

Besondere Highlights in diesem Jahr sind florale Mode und Großinstallationen, Spezialisten für Kunstrasen und Böden und ein Schmied mit „Golem“ im Gepäck, der live während der Gartenwelt weitere Körperteile erhält. „Den besonderen Reiz macht am Schloss Rheydt die schöne intime Stimmung aus“, schwärmt Reno Müller.

Der bewährte Depot-Service und der EC-Cashservice fehlen auch in diesem Jahr nicht auf dem Gelände. Auch gibt es wieder die „Wiederholungsbändchen“ und wie immer dürfen wegen der freilaufenden Pfauen keine Hunde mit auf das Schlossgelände gebracht werden.

Neu ist das strikte Parkverbot auf der Ritterstraße. Von Höhe Schloss bis zum Kreisverkehr ist es nicht erlaubt, sein Fahrzeug am Straßenrand abzustellen. „Das Ordnungsamt und die Polizei haben darauf hingewiesen, dass rigoros abgeschleppt wird“, betont Andreas Henke von der MGMG. „Es sind genügend Parkplätze vorhanden“, beruhigt Reno Müller. Die direkt ans Schloss angrenzenden Parkplätze sind offen und ebenso die nahe gelegenen Felder sowie in einer Richtung die Schlossstraße, die für das Gartenwelt-Wochenende zur Einbahnstraße wird.

Auch das Museum Schloss Rheydt ist während der Veranstaltung geöffnet. Karlheinz Wiegmann, Museumsdirektor Schloss Rheydt, lädt die Besucher der Gartenwelt ein: „Wer ein wenig Ruhe vom Getummel sucht, kann sich gerne im Museum unsere aktuellen Ausstellungen ansehen. Der Eintritt ist frei.“

(Report Anzeigenblatt)