| 14.21 Uhr

Hier wird Musik gelebt

Hier wird Musik gelebt
Live Auftritte, wie hier von Musikschulleiter Nicky Gebhard und seiner Band „Nicky Gebhard& Friends“, gehören für Schüler und Lehrer des „Groove Institutes“ dazu. (v.l) Nicky Gebhard, Pitti Hecht (Percussionist von den Scorpions) und Dirk Feierabend. FOTO: Rüdiger Kurth
Mönchengladbach. Ob Rock, Pop, Jazz, Klassik oder etwas ganz anderes – jeder hat irgendeinen Bezug zu Musik. Diese Vielfalt hat sich die Musikschule „Groove Institute“ auf die Fahne geschrieben und möchte das an einem Tag der offenen Tür zeigen. Von Gina Dollen

Musik tut gut – ob als Ausgleich zum stressigen Alltag oder als Hilfe beim Lernen. Da liegt es nahe, dass viele sich dazu entscheiden, ein Instrument zu lernen oder zu singen. In der Musikschule „Groove Institute“ in Mönchengladbach kann man das unter der Aufsicht von professionellen Dozenten, einer Menge Spaß und vor allem sehr vielfältig tun.

Seit fast 20 Jahren toben sich dort jung und alt in Schnupperbands aus, nehmen Unterricht und fassen so Fuß in der Musik Szene. Einige machen das Ganze sogar zu ihrem Lebensinhalt und studieren Musik, wie beispielsweise Janek Wilholt, der jetzt selbst an seiner ehemaligen Musikschule unterrichtet.

Aus dem Unterricht sind bereits erfolgreiche Projekte, wie zum Beispiel die „Groove!Bigband“ oder der „Groove Chor“ entstanden.

Am Samstag, 19. November, öffnet die Schule ihre Türen und stellt sich vor. Von 11 bis 14 Uhr kann man sich den Unterricht ansehen, die Dozenten kennlernen und live Auftritte erleben. Unter anderem spielen Bands aus dem individuellen Bandcoaching der Schule.

Außerdem werden einige Neuheiten im Unterrichtsangebot vorgestellt. „Viele wollen schon früh mit dem Singen anfangen, vor dem Stimmbruch kann gezielter Unterricht aber Schaden an den Stimmbändern anrichten und das wollen wir natürlich nicht“, erklärt Musikschulleiter Nicky Gebhardt. Deshalb wurde der neue Kinderchor unter der Leitung von Maike Neunast ins Leben gerufen. Am Tag der offenen Tür gibt es dazu eine Schnupperstunde um 12.30 Uhr.

Aber auch die reife Stimme will „geölt“ werden und so gibt es den neuen Stimmbildungs- und Gesangskurs für Teilnehmer ab 65 Jahren, der auf die Bedürfnisse der sich verändernden Stimme eingeht.

Ed Sheeran, Philipp Poisel oder Clueso – Singer-Songwriter sind in. Das hat auch das „Groove Institute“ gemerkt und bietet ab sofort einen Singer-Songwriter Kurs an. „Danach können die Teilnehmer zu Hause ihre eigenen Songs schreiben und auch selbst aufnehmen“, sagt Gebhard.

Also, auch wenn Derby- Zeit ist: Vorher noch eben beim „Groove Institute“ auf der Monschauer Straße 6 vorbeischauen, der Tag der offenen Tür ist auch extra vor den Anpfiff gelegt.

(Report Anzeigenblatt)