| 13.02 Uhr

Hollywood in Rheydt

Hollywood in Rheydt
Eva Ziegelhöfer vom Theater Mönchengladbach (l.) und Silke Müller von der Agentur Terzmachen möchten dem Publikum am 23. Februar ein ganz besonderes Filmmusik-Konzert mit den Niederrheinischen Sinfonikern präsentieren. FOTO: Andreas Baum
Rheydt. Für die Niederrheinischen Sinfoniker ist es eine Premiere, wenn sie am Samstag, 23. Februar, um 20 Uhr im Theater Mönchengladbach unter dem Titel „Helden der Leinwand“ bekannte Klänge aus Filmen wie Herr der Ringe, James Bond oder Forrest Gump zum Besten geben. Schließlich ist es für das Orchester das erste reine Filmmusik-Konzert überhaupt. Doch damit nicht genug der Besonderheiten... Von Thomas Hippel

Obendrein soll der Konzertbesuch für das Publikum nämlich auch zu einem echten Event werden: Filmplakate, Filmaufsteller, eine Popcornmaschine und nicht zuletzt ein großer roter Teppich mit Fotowand werden an dem Abend für echtes Hollywood-Filmpremieren-Flair sorgen. Auch das Comet Cine Center hat hier ausgeholfen, so dass am 23. Februar die passende Atmosphäre geschaffen werden kann. Damit die Besucher diese so richtig auf sich wirken lassen können, wird der rote Teppich bereits ab 18.30 Uhr geöffnet sein. So besteht auch die Möglichkeit zum geselligen Austausch bei Getränken.

Hinter der filmreifen Inszenierung steckt die Mönchengladbacher Agentur Terzmachen, die seit einem halben Jahr mit den Niederrheinischen Sinfonikern kooperiert. „Wir wollen mit dieser Art der Präsentation einen neuen Zugang zur klassischen Musik schaffen und auch Leute ansprechen, für die die Hemmschwelle, sich mit derartigen Inhalten auseinanderzusetzen, bislang vielleicht zu hoch war“, sagt Silke Müller von der Agentur. Willkommen ist beim Konzert – das betonen Müller und auch Eva Ziegelhöfer vom Theater Mönchengladbach – jedenfalls jeder, vom Kino-Cosplayer bis hin zum klassischen „Premierenbesucher“ in Frack oder Abendkleid.

Die Setlist für das Konzert wird bewusst nicht komplett vorab veröffentlicht, um Platz für Überraschungen zu lassen. Lediglich in den Motiven auf dem Plakat zur Veranstaltung wird ein Teil von dem angedeutet, was die Besucher erwartet: Scores aus Herr der Ringe, Casino Royale, Rocky, Forrest Gump, Gladiator und Ice Age II versprechen hier ein ein episches Musikerlebnis und zeigen die ganze Bandbreite der filmischen Helden – vom machohaften Superagenten James Bond bis hin zum lustigen Faultier Sid aus Disneys Eiszeit-Franchise. Szenen und Standbilder aus den Filmen sowie einige Illuminationen werden parallel zu den Musikstücken auf einer Leinwand zu sehen sein und den akustischen Genuss visuell ergänzen.

Der erste Kapellmeister, Diego Martin-Etxebarria, wird die Niederheinischen Sinfoniker als Dirigent durch den Abend führen, aber auch für die Moderation konnte ein echter Vollprofi gewonnen werden: Juri Tetzlaff, der beliebte Moderator des Fernsehsenders KiKA, ist ein versierter Filmexperte und hat schon einige Erfahrung als Moderator von Filmmusik-Konzerten. Er wird am 23. Februar auf unterhaltsame Weise auch die ein oder andere Zusatzinfo zu den Filmen, aus denen die Musiken stammen, liefern.

(Report Anzeigenblatt)