| 11.51 Uhr

Illumina Schloss Dyck: Poesie des Lichts

Illumina Schloss Dyck: Poesie des Lichts
Bei der Illumina wird das Schloss Dyck in besonderes Licht gehüllt. FOTO: Schloss Dyck
Jüchen. Die diesjährige Illumina im Landschaftsgarten von Schloss Dyck feiert das Licht. Täglich vom 2. bis 11. September lädt der Park bei Einbruch der Dunkelheit in romantische Lichtwelten ein. Wir verlosen 5 x 2 Karten für das Spektakel. Von der Redaktion

Der Sommer neigt sich allmählich dem Ende zu und man kann die nun schon wieder länger werdenden Abende noch bei milden Temperaturen im Freien genießen. Genuss pur verspricht auch in diesem Jahr wieder der in eine Vielfalt des Lichts getauchte Schlosspark. Licht, das mal enthüllt, mal: Unter der Krone einer Zeder, die zum schützenden Gewölbe wird, können die Besucher einem Märchen über die Wärme des Lichts lauschen. In der Allee stehen Rindengesichter Spalier und am höchsten Punkt des Parks werden die Besucher in die Weiten des Kosmos und der Himmelslichter entführt. Eine Brücke aus Licht führt nach Arcadia. Und das ganze Schloss spiegelt sich in der glatten Wasseroberfläche der Gräfte. Diese Poesie des Lichts, inszeniert von dem Regisseur Wolfram Lenssen, macht die Romantik des Parks und das Malerische der Baumriesen für die Besucher hautnah erlebbar. Die Illumina findet vom 2. bis 11. September, jeweils von 20 bis 24 Uhr statt. Einlass ist ab 18 Uhr, Spielbeginn bei Einbruch der Dunkelheit. An der Tageskasse zahlen Erwachsene 12 Euro, Kinder zwischen 7 und 16 Jahren 1,50 Euro, im Vorverkauf (bis 31. August) über den Ticket-Shop oder an der Kasse 10 Euro, Kinder 1 Euro. Für Kinder bis 6 Jahren und Jahreskartenbesitzer ist der Eintritt frei.

(Report Anzeigenblatt)