| 00.00 Uhr

Am Freitag beginnt die 24. Auflage des Volksbank-Masters/ Überraschungen bei der Quali
In Dülken steht das Masters an

Am Freitag beginnt die 24. Auflage des Volksbank-Masters/ Überraschungen bei der Quali: In Dülken steht das Masters an
Kann die Sportvereinigung Odenkirchen, die das Turnier im vergangenen Jahr zum dritten Mal gewinnen konnte, diesmal ihren Titel verteidigen? Die Antwort gibt es am kommenden Sonntag, 16.30 Uhr, beim Finale des Volksbank-Masters in der Sporthalle am Ransberg. FOTO: Andreas Bach/ Volksbank
Dülken. Das Sportzentrum am Ransberg in Dülken ist von Freitag, 16. Januar, bis Sonntag, 18. Januar, Schauplatz des Sport-Highlights im Winter im Kreis Viersen, wenn 16 Fußball-Mannschaften um den Masters-Titel kämpfen. Bereits am Freitag geht es los mit dem Masters der Alten Herren, der Samstagvormittag steht im Zeichen der Damen. Nachmittags startet dann das Turnier der 16 Teams, die den Nachfolger der Sportvereinigung Odenkirchen als Sieger des Wettbewerbs suchen. Von Daniel Uebber

Der Pokal, um den es beim Volksbank-Masters geht, kann sich wahrlich sehen lassen. Doch wer ihn kommenden Sonntag, gegen 17 Uhr in die Höhe recken darf, das steht noch in den Sternen. Insgesamt spielen 16 Mannschaften um den prestigeträchtigen Titel. Und bei den Qualifikationsturnieren gab es bereits die ein oder andere Überraschung. Geradezu sensationell siegte der Kreisliga B-Vertreter TIV Nettetal bei den Stadtmeisterschaften in Nettetal im Finale gegen Union Nettetal, und konnte sich so eines der begehrten Tickets neben dem Landesligisten sichern (beide Finalisten sind beim Masters am Start).

Viktoria Rheydt ist erstmals dabei

Auch in Mönchengladbach gab es eine faustdicke Überraschung. Der A-Ligist SC Viktoria 04 Rheydt konnte die Stadtmeisterschaften im Finale gegen den 1. FC Mönchengladbach mit 2:0 für sich entscheiden und sich somit erstmals für das Masters qualifizieren. Ebenfalls qualifiziert sind der VfL Tönisberg (Turniersieger Kempen), DJK Fortuna Dilkrath (Stadtmeister Schwalmtal), die TSF Bracht (Vize Schwalmtal), der VfB Uerdingen (Stadtmeister Krefeld) und VfR Fischeln II (Vize Krefeld). Eine Wildcard erhielt die Sportvereinigung Odenkirchen. Der Masters-Sieger von 2014 konnte bei den Stadtmeisterschaften in Mönchengladbach „nur“ den dritten Platz ergattern. Eine weitere Wildcard erhielt der SC Waldniel, der dritter bei den Schwalmtal-Meisterschaften wurde. Als Ausrichter des Turniers ist natürlich auch der Dülkener FC mit von der Partie.

Heute werden die letzten Teilnehmer ermittelt

Die verbleibenden Turnierteilnehmer werden heute bei den Stadtmeisterschaften in Willich und Viersen ermittelt. Während sich in Willich nur der Turniersieger qualifiziert, dürfen aus Viersen beide Finalteilnehmer am Masters teilnehmen. Außerdem ist noch eine Wildcard vakant.

Auslosung

am Montag, 12. Januar

Gebannt blicken dann alle Vereinsverantwortlichen morgen Abend auf die Auslosung der Gruppen für das traditionsreiche Turnier. Um 19.30 Uhr findet die Auslosung bei VW Hölter in Viersen-Dülken statt. Das erste Spiel des Masters der Stadtmeister beginnt am kommenden Samstag, 17. Januar, um 15.30 Uhr. In den vier Gruppen mit jeweils vier Mannschaften werden dann alle Spiele gespielt, ehe es am Sonntag, 18. Januar, ab 12 Uhr mit den Viertelfinalspielen weiter geht. Das Finale ist für 16.30 Uhr vorgesehen.

(Report Anzeigenblatt)