| 15.00 Uhr

Inspirieren, flanieren, genießen

Inspirieren, flanieren, genießen
Warm eingepackt geht es am heutigen Sonntag zum Korschenbroicher Martinsmarkt. Der Cityring hat für Korschenbroicher und Gäste wieder ein buntes Paket geschnürt. FOTO: Andreas Baum
Korschenbroich. Am heutigen Sonntag findet in Korschenbroich der traditionelle Martinsmarkt statt. Von 13 bis 18 Uhr steht in diesem Rahmen auch der verkaufsoffene Sonntag auf dem Programm. Christoph Kamper, Vorsitzender des Cityring Korschenbroich, und Hans-Willi Esser, Chef-Organisator des Martinsmarktes, gaben Auskunft, was die Besucher heute erwartet. Von der Redaktion

Zahlreich werden die Fachgeschäfte heute geöffnet haben. Das ist für Christoph Kamper wichtig, denn schließlich sei der verkaufsoffene Sonntag ein Aushängeschild für den attraktiven Einkaufsstandort. Kamper ist Chef des Cityring Korschenbroich. „Den Martinsmarkt nutzen unsere Mitglieder auch immer wieder, um Korschenbroich als Einkaufsstandort zu präsentieren. Unsere Geschäfte legen größten Wert auf qualitativ hochwertige Ware, auf gute Beratung und besten Service. Das beweisen wir jeden Tag – so auch am 6. November“, betont Kamper.

Christoph Kamper sieht den verstärkten Online-Handel nicht als Konkurrenz an. „Beratung und ein guter Service spielen bei unseren Kunden immerhin noch die wichtigste Rolle – und dies kann kein Onlinehändler dieser Welt erreichen“. Und der Vorsitzende der Kaufmannschaft kennt noch einen weiteren Vorteil: „Bei uns kann man die Ware noch anfassen und mit anderen Modellen direkt vor Ort vergleichen“. Die Modellvielfalt könne man direkt vor Ort prüfen. „Außerdem unterscheidet sich unsere Ware von denen der Filialisten: Wir kennen die Bedarfe vor Ort und unsere Kunden“.

Natürlich haben sich die Händler auch auf die neue Wintermode ein- und ausgerichtet. „Am Sonntag bieten viele unserer Fachhändler eine große Vielfalt der neuen Herbst- und Winterware an. Man kann also stöbern, sich inspirieren von den neuen Farben und Mustern und intensiv beraten lassen“.

Schauen wir kurz hinein in die Wintermode 2016/2017: Statt kräftigen Farben und harten Kontrasten spielen in diesem Winter zarte Farben in unterschiedlichen Nuancen die Hauptrolle bei den Modetrends. Die absolute Lieblingsfarbe der Modemacher ist Rosa in den unterschiedlichsten Nuancen. Christoph Kamper: „Endlich wird die Farbe schwarz, die in den vergangenen Jahren immer dominierte, von neuen Farbnuancen abgelöst.“

Um die Organisation des Martinsmarktes kümmert sich wie immer Hans-Willy Esser. „Wir möchten gerne eine vorweihnachtliche Stimmung erzeugen und hoffen auf trockenes, aber nicht zu warmes Wetter“, sagte er im Interview. Auf dem Programm stehen voradventliche Stände mit vielerlei Geschenkideen für die ganze Familie. Natürlich darf der Glühwein nicht fehlen. Auch süße Leckereien und herzhafte Gerichte stehen auf dem Speiseplan“, weiß Kaufmann Esser. „Und wenn es dann langsam dunkler wird, gibt es wieder eine ganz besondere Überraschung für unsere Kinder: der Martinszug wird durch den Ortskern ziehen. In der St. Andreas-Kirche gibt es außerdem eine Großfackelausstellung der Grundschulklassen der Andreas-Schule“. Die St. Andreas Kirche ist von 12.30 bis 18 Uhr geöffnet.

Mit Blick auf die Kaufmannschaft sollte im Übrigen ein sehr wichtiger Aspekt nicht vergessen werden: Die Händler unterstützen das lokale Brauchtum und über 100 Vereine und Gruppen in unterschiedlichen Formen, beispielsweise durch sachliche und finanzielle Beiträge. Kein Online-Händler tut dies.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige