| 08.56 Uhr

Jeck im „Dreiländereck“

M’gladbach. Zum zweiten Mal findet am Sonntag, 24. Januar, das Gardetreffen der Föderation Euregionaler Garden in der Vitusstadt statt – inklusive großem Umzug durch die Innenstadt ab 14 Uhr. Organisiert wird das Gardetreffen von der 1. Stadtgarde Mönchengladbach. Von der Redaktion

Die 1. Stadtgarde Mönchengladbach wurde am 27. Mai 1998 durch einen Freundeskreis gegründet und ist nicht nur die offizielle „Zugleitung des Mönchengladbacher Karnevalsverbandes“. Mit Veranstaltungen unter dem Motto „D‘r Bus kütt“ beleben sie den Straßenkarneval und helfen bei der organisatorischen Durchführung des Veilchendienstagszuges. Hier sorgen die Aktiven der Garde um ihren Vorsitzenden und Zugleiter Elmar Eßer mit dafür, dass der Zug reibungslos durch die Straßen der Stadt ziehen kann.

Neben der Mitgliedschaft im MKV ist die Garde seit 2005 ordentliches Mitglied in der Föderation Euregionaler Garden (FEG). Die FEG ist ein Zusammenschluss zahlreicher Garden aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, jedes Jahr an einem anderen Ort ein Gardetreffen durchzuführen. Die Treffen haben das Ziel, neue Kontakte zu knüpfen, Informationen auszutauschen und den Euregionalen Gedanken zu fördern. Im Jahr 2009 beim elfjährigen Jubiläum der 1. Stadtgarde fand dieses Gardetreffen erstmals in Mönchengladbach statt.

Nun feiert das Euregionale Gardetreffen Jubiläum, nämlich 2 x 11 Jahre. Und Mönchengladbach ist zum zweiten Mal Austragungsort. Die 1. Stadtgarde ist stolz darauf, das Vertrauen der FEG gewonnen zu haben und mit der Organisation des Jubiläumstreffens betraut zu werden.

So findet unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Hans-Wilhelm Reiners und des MKV das 22. Euregionale Gardetreffen am 24. Januar von 11 bis 18 Uhr in der Kaiser-Friedrich-Halle statt.

Die 1. Stadtgarde erwartet neben Mönchengladbacher Garden und Karnevalisten 18 auswärtige Garden aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland mit rund 700 Gardisten, die neben Auftritten in der KFH auch um 14 Uhr an einem Umzug durch die Mönchengladbacher Innenstadt teilnehmen werden.

Der Zug geht von der Hohenzollernstraße, Blücherstraße, Adenauerplatz, Kleiststraße, Steinmetzstraße, Am Minto, Hindenburgstraße, Tribüne Kaufhof, Albertusstraße, Regentenstraße, Lützowstraße und zurück zur Hohenzollernstraße, wo sich der Zug auflöst. Das Programm wird vervollständigt durch die MKV-Showband und die Gulaschkapell aus Neuwied.

Alle Mönchengladbacher sind herzlich eingeladen, bei freiem Eintritt den Auftritten der verschiedenen Garden in der KFH beizuwohnen und beim Umzug den Gardisten Beifall zu spenden. Es wird ein tolles Ereignis in Mönchengladbach sein.

Das traditionelle Feldlager der Stadtgarde in der Mehrzweckhalle Eicken wird wegen des Gardetreffens ausfallen, aber im Jahr 2017 wie gewohnt sattfinden.

(StadtSpiegel)