| 16.23 Uhr

Jeckes und Gags bunt gemixt

Jeckes und Gags bunt gemixt
Der neue Vorstand des Vereins KiK – Künstler im Karneval (von links): Josef Kempers, Helmut Drewitz, Marina Willems, Vorsitzender Michael Esser und Geschäftsführer Hans Speit.
M’gladbach (ysl). Der Verein KiK – Künstler im Karneval – hat sich neu aufgestellt und veranstaltet am kommenden Samstag, 3. Oktober, um 19 Uhr nach 2012 zum ersten Mal wieder seinen Vorstellabend. Von Yvonne Simeonidis

Der Vorstand des Vereins war in Klausur gegangen, um das Konzept des Vorstellabends und damit auch die Satzung des Vereins zu überarbeiten. „Die Leute waren immer begeistert vom Programm, aber es kam immer wieder die Einschränkung, dass es ja immer das Gleiche sei“, erzählt Vorsitzender Michael Esser. Unter anderem aus diesem Grund gab es in den vergangenen Jahren keinen Vorstellabend.

Der Grund, aus dem sich das Programm immer ähnelte, war in der Satzung des Vereins begründet: Künstler, die auftreten wollten, durften höchstens 30 Kilometer von Mönchengladbach entfernt wohnen. Dieser Passus ist nun geändert. Auch können nun Künstler, die nicht zwangsläufig aus dem Karneval kommen, aktiv mittun. „Wir haben jetzt eine bunte Mischung aus Karneval und Kleinkunst“, freut sich Michael Esser, „wer Künstler für seine Veranstaltung sucht, wird bei uns auf jeden Fall fündig.“

Der Stammtisch des Vereins, der bis dato einmal im Monat stattfand, findet nun aufgrund des größeren Einzugsgebiets quartalsweise statt.

Am Samstag, 3. Oktober, sind ab 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) in der Gaststätte „Alt Eicken“ unter anderem Rosita Koritzki – „de kölsche Nachtigall“, Andreas Dams – alias „de liebe Jung“, Howie and the Backies“, eine Tanzgruppe aus Overath und als alter Bekannter Freddy the Piper mit von der Partie. Der Eintritt zum Vorstellabend kostet 6 Euro. Karten gibt es in der Gaststätte „Alt Eicken, im Haus Dahlen in Rheindahlen und beim Vorsitzenden Michael Esser, Telefon 0171/88 09 809.

(StadtSpiegel)