| 11.21 Uhr

Gegen den Zappelphilipp: Mit Sport und Teamwork ruhiger und konzentrierter werden
Jonny, der Kinderflüsterer

Mönchengladbach. Der Mönchengladbacher Jonny Brand kennt das. Ausgegrenzt zu sein, unkonzentriert, schlechte Leistungen in der Schule. Ein typischer Zappelphilipp eben. Das Ergebnis: Schlechte Noten, Stress in der Schule, Stress Zuhause. Für den heute 38-jährigen Gladbacher war die Kindheit nicht einfach. Von Kellys Grammatikou

Doch heute leitet der leidenschaftliche Sportler eine eigene Kampfsportschule und hilft Kindern mit ähnlichen Symptomen mit Sport und in Teamwork einen Weg aus dieser oft verzweifelten Situation zu finden. „Leider werden heute bei Kindern mit ADHS oder ähnlichen Symptomen zu schnell Medikamente wie beispielsweise Ritalin verschrieben“, sagt Jonny Brand.

Dass es aber auch anders gehen kann, weiß er aus eigener Erfahrung. „Ich habe über den Sport meinen Weg gefunden, Aggressionen zu kontrollieren, ruhiger und konzentrierter zu werden“, erzählt der ehemalige Kickbox-Weltmeister. Zunächst waren es Ballsportarten wie Basketball, Fußball oder Handball - doch seine Erfüllung fand er schließlich im Kampfsport. „Der härteste Kampf ist immer der, gegen sich selbst. Sei nicht nur Tiger oder Drache, sei Tiger und Drache“, wiederholt Jonny Brand eine Philosophie, die ihm sein damaliger Kung-Fu-Meister mit auf den Weg gegeben hat und an die er heute noch festhält.

Darauf baut er sein Konzept auf, mit dem er mit Kindern in seiner Kampfsportschule arbeitet - erfolgreich.

Einige Schulen in Mönchengladbach, darunter zum Beispiel auch die Gesamtschule Rheydt-Mülfort, sind ebenfalls von diesem Konzept überzeugt und haben Jonny Brand als Partner in die Schule geholt. Fast schon liebevoll wird er hier der „Kinderflüsterer“ genannt, da er mit viel Einfühlungsvermögen auf die Kinder zugeht, ihnen Selbstsicherheit und Vertrauen vermittelt, ihnen aber auch beibringt, Aggressionen zu kanalisieren, Wut abzubauen und soziale Kontakte zu pflegen. „Kinder, die unruhig oder auffällig sind, werden schnell ausgegrenzt. Sie können keine sozialen Kontakte aufbauen, werden schlecht in der Schule. Stress innerhalb der Familie ist damit vorprogrammiert“, weiß Jonny Brand. Mit dem besonderen Antiaggressionstraining wächst automatisch auch der Spaß - der Spaß am Sport, an Leistung in der Schule, der Spaß mit Freunden.

In einem individuellen Einzelgespräch spricht der Kinderflüsterer mit dem Kind und den Eltern die Vorgehensweise ab, erarbeitet einen Trainingsplan und gibt neben den verschiedenen Ratschlägen und Tipps auch einen Einblick in seine Arbeit. Für sämtliche Fragen vorab steht er persönlich unter der Telefonnummer 0176/62266785 oder aber in seiner Sin-To Kampfsportschule, Geneickener Straße 62, in Rheydt täglich ab 17 Uhr oder nach Vereinbarung, zur Verfügung.

(Report Anzeigenblatt)